Flechten

niemals strauchelt die flechte.
ihre werke mißlingen nicht.

(Zwei Zeilen des Gedichts „flechtenkunde“ v. Hans Magnus Enzensberger)

Datum: 25. Mai 2019
Themengebiet: Aufgelesen, Fotos, Gedichte, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

8 Kommentare

  1. Quer | Samstag, 25. Mai 2019 5:47
    1

    Das ist einfach nur schön!
    Lieben Gruss ins Wochenende,
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 25. Mai 2019 14:01
    2

    Welche Farben Natur produziert – wunderbar.
    Dir einen farb- und glanzvollen Samstag.
    Liebe Grüße

  3. sylvia | Samstag, 25. Mai 2019 16:47
    3

    und wie wunderschön sie sind, die flechten! bin immer ganz fasziniert davon, vor allem bei nassem wetter, da leuchten sie noch mehr.
    herzliche grüße ins wochenend
    Sylvia

  4. mona lisa | Samstag, 25. Mai 2019 22:46
    4

    Das allerdings ist eine Aufnahme bei trockenem Wetter ;)

  5. Jutta Kupke | Samstag, 25. Mai 2019 16:54
    5

    Flechten schaffen immer kleine Kunstwerke !
    Lieben Gruß

  6. mona lisa | Samstag, 25. Mai 2019 22:44
    6

    War mir bis zu diesem Foto so noch nicht bewusst;)

  7. Bess | Samstag, 25. Mai 2019 23:09
    7

    Ein blühender Verfall! Wunderbar!

  8. mona lisa | Sonntag, 26. Mai 2019 11:34
    8

    Schön, dass es anderen genauso so gut gefällt.

Kommentar abgeben