Ich l(i)ebe mein Leben


Müsste ich jetzt sterben
so könnte ich mit Pablo Neruda sagen:
„Ich bekenne, ich habe gelebt“.

Und möchte gern noch weiterleben
weil alles zunehmend leichter, interessanter wird
ich immer mehr
auf dem Weg zu meiner Essenz vorankomme.

In zunehmendem Maße
fällt Vergangenheit von mir ab
– Todesfälle
– Trennungen
– Abschiede verschiedener Art
– eigene Vergangenheitsbewältigung
helfen mir zunehmend in meine Gegenwart.

Wohin auch sonst?
Vergangenheit ist unwiederbringlich vorbei.
Zukunft liegt unbeeinflussbar vor mir –
oder doch vielleicht nicht?

Ich liebe das Leben.
Ich liebe mein Leben.
ENDLICH

(© mona lisa)

Datum: 2. Mai 2019
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Quer | Donnerstag, 2. Mai 2019 20:56
    1

    Das tönt wirklich, wirklich gut.
    Ja, das Leben ist lebenswert.
    Lieben Abendgruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Donnerstag, 2. Mai 2019 21:40
    2

    Ja: Das Leben ist lebenswert trotz seiner Endlichkeit ;)
    Hab eine gute Nacht.

  3. sylvia | Freitag, 3. Mai 2019 10:02
    3

    eine großartige hymne ans leben. schön!
    lieber gruß
    Sylvia

  4. mona lisa | Freitag, 3. Mai 2019 12:56
    4

    Merci
    Herzlich lebendige Grüße

Kommentar abgeben