Kat Menschik, Der goldene Grubber

“Der goldene Grubber” ist ein wieder ein wundervolles Buch von Kat Menschik, das die “großen Momente und kleinen Niederlagen im Gartenjahr” im Stil der 50er Jahre auf ihre unnachahmliche Art illustriert. So extrem bunt ihr spezielles Kochbuch “Essen, essen” ist, so schlicht und genial einfach grün-weiß ist das Gartenjahr-Buch gehalten.

Nur auf dem Cover ist ein wenig himmelhellblau zu erkennen.
Die Einleitung lässt erkennen, welche Bedeutung der Garten für Kat Menschik hat:
“Der Garten ist wie ein Familienmitglied. Wir investieren viel Kraft, Arbeit und vor allem Liebe. Wir dürfen erleben, wie der Garten sich entwickelt. Wir machen Fehler, es gibt Niederlagen. Wir lernen, wir beginnen neu. Wir kämpfen. Aber nie wollen wir ihn missen. Das können wir schon lange nicht mehr. Der Garten ist ein Freigeist mit starkem Charakter. Und er macht uns glücklich.”

Der Leser erfährt, wie Kat Menschik an ihren Garten gekommen ist, welche Bedeutung, Herausforderung und Bereicherung er seitdem in ihrem Leben und dem ihrer Tochter spielt, und kann auf Kat Menschiks unnachahmliche Art daran teilnehmen.

Mit diesem Buch betritt man Kat Menschiks Garten, erfährt von ihrer Art , sich ihrem Garten zu nähern, mit ihm Kontakt aufzunehmen, zu gärtnern, dabei unterschlägt sie ihre Schwierigkeiten z.B. mit den “gemeinen Wegschnecken, Weinbergschnecken, Schnirkelschnecken” nicht. Man lernt ihre Gartengeräte kennen, von denen sie zu Beginn von vielen nicht die leiseste Ahnung hatte.

Man kann als LeserIn über alles Mögliche staunen, interessante Perspektiven entdecken, egal ob man einen eigenen Garten hat, den man so bewirtschaftet oder ob man sich einfach an ihren Beschreibungen und Illustrationen ergötzt.
Sicher auch immer ein schönes Geschenk – nicht nur – für GartenliebhaberInnen. Denn Gartenjahr ist immer – zu jeder Jahreszeit.

Kat Menschik, Der goldene Grubber. Von großen Momenten und kleinen Niederlagen im Gartenjahr. Galiani Verlag, Berlin 2019, 312 S., ISBN 978-3-86971-196-6

Datum: 30. Juni 2019
Themengebiet: Buch-Rezensionen, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben