Herbsthauch

Lässt doch der spielende Wind nicht vom Strauch,
Bis er ihn völlig gelichtet.
Alles, o Herz, ist ein Wind und ein Hauch,
Was wir geliebt und gedichtet.

(Friedrich Rückert, Herbsthauch, 3. Strophe)

Datum: 29. November 2019
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Freitag, 29. November 2019 8:34
    1

    So schön brachte er es auf den Punkt, der Herr Rückert!
    Und deine Blätter-Collage ist auch vom Feinsten.
    Lieben Gruss ins nieselige Heute,
    Brigitte

  2. mona lisa | Freitag, 29. November 2019 8:38
    2

    Diesem Haufen werde ich heute zu Leibe rücken.
    Gestern hat es einfach zu viel geregnet.
    Eigentlich mag ich solche Haufen …
    Liebe Grüße in deinen Tag.

Kommentar abgeben