Katrin Jonas, nackt


Über die “drei großen Themen Figur, Ernährung und Sexualität” führt Katrin Jonas die Leserin an Möglichkeiten heran, sich mit ihrem Körper zu versöhnen, indem sie lernt, sich ihre fremdbestimmten gesellschaftlichen Maßstäbe, Ideale und Normen bewusst zu machen und durch individuelle, dem eigenen Körper gemäße und angemessene zu ersetzten.

Dabei ist es bei allen drei Themen wichtig “der Natur des eigenen Körpers” näher zu kommen, dessen wahre Bedürfnisse kennenzulernen und ihn in seinen Reaktionen besser zu verstehen” mit dem Ziel, sich im eigenen Körper zu Hause zu fühlen und sein eigenes Spiegelbild nicht mehr mit einem “feindseligen, kritikbereiten, kontrollierenden” , sondern mit einem “liebevollen, herzlichen Blick” anzusehen.

Jedes Kapitel dieses Buches enthält aufklärende, darstellende Ausführungen mit Fragen zum persönlichen Umgang mit den Themen Figur, Ernährung und Sexualität und anschließend verschiedene Versöhn-Übungen, insgesamt sind des 13, die die Leserin zur aktiven Teilnahme animieren wollen. Es sind Atem-, Meditations-, Bewusstseinsübungen etc., die die Nähe zum Körper und die Sensibilität für ihn fördern sollen. Es ist also kein reines Lese-Buch.
Mit einem zeitaufwändiges Körper-Versöhnritual am Ende des Buches soll ein vorläufiger Abschluss dieses Versöhnungsprozesses gefeiert werden. Danach sollte der Körper in der Lage sein, seine natürliche Regulation möglichst selbst zu übernehmen und sich nur zu melden und gezielte Aufmerksamkeit zu beanspruchen, wenn er eine Störung meldet.

Damit die Versöhnung zu einer anhaltenden werden kann, die Sensibilität für den eigenen Körper nicht nachlässt, empfiehlt Katrin Jonas, sich aus ihren Vorschlägen passende tägliche Übungseinheiten zusammenzustellen und möglichst mit geschlossenen Augen zu praktizieren.

In der Hinsicht hätte ich mir allerdings eine detaillierte Übersicht der Übungen mit Seitenangaben am Ende des Versöhnungsbuches gewünscht. Selbst angebrachte Markierungen sind bei der Anzahl der Übungen auch nicht wirklich übersichtlich. So blättert man und sucht oder setzt sich selbst hin und fertigt ein solches Verzeichnis an. Etwas mühsam und m.E. nicht notwendig. Soviel Service dürfte dann schon sein.
Dennoch ein für viele Frauen sicher wichtiges Buch für einen heilsamen Umgang mit sich.

Katrin Jonas, nackt, Das Körper-Versöhnbuch für Frauen, Innenwelt Verlag, Köln 2019, 277 S., ISBN 978-3-947508-39-6

Datum: 20. Januar 2020
Themengebiet: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben