Farbenkunststück

Was willst du mit der Farben tollem Glanze,
Mit rascher Hand verschwendend ausgestreut?
Mit diesem ungezügelt wilden Tanze,
Mit all’ der großgeäugten Seltsamkeit?

Nicht uns’re Herzen willst du zaubernd rühren,
Dich lüftet nicht nach dankbar warmem Blick —
Die jungen Meister, die den Pinsel führen
So keck wie du, verachten die Kritik!

Nein, nur zum Staunen willst du uns bewegen
Und nur Verwund’rung heißt dein höchstes Ziel;
Dein Ehrgeiz geht auf himmelfernen Stegen,
Die Kunst entwürdigst du zum Farbenspiel.

(Emil Roland)


Datum: 6. März 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Quer | Freitag, 6. März 2020 9:45
    1

    Wunderbar! Ja, so etwas lässt uns staunen.
    Viel regensattes Grün in diesen Tag (und auch an Tonnen und dergleichen…) wünscht dir und uns
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 7. März 2020 8:29
    2

    Wahrnehmen und staunen –
    das sind die besten Voraussetzungen für wunderbare Fundstücke.
    Hab einen lichten Tag

  3. Sonja | Freitag, 6. März 2020 12:50
    3

    “großgeäugt” – noch nie gehörtes Wort…
    Grün wird so langsam meine Lieblingsfarbe…
    Gruß von Sonja

  4. mona lisa | Samstag, 7. März 2020 8:31
    4

    Grün im Außen geht – sonst habe ich eine tiefe Abneigung gegen Grün –
    keine Ahnung woher.
    Liebe Grüße

Kommentar abgeben