Projektionen des Geistes

Meister Hogen sagte zu einem Mönch:
“Sieh dir diesen Felsbrocken an.
Ist er in deinem Geist oder außerhalb?

Der Mönch antwortete:
“Nach der buddhistischen Lehre
ist alles Projektion des Geistes,
also nehme ich an, dass er in meinem Geiste ist.”

Hogen sagte:
“Ist es nicht beschwerlich, solch einen schweren Stein mit dir herumzuschleppen?”

(Aus dem Zen-Buddhismus)

Datum: 21. April 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Sonja | Samstag, 25. April 2020 10:36
    1

    Passendes Gleichnis zu all den Rucksäcken, die derzeit oder immer belastete Menschen mit sich rumschleppen…
    Da wäre ein endloses liebevolles Wegstreicheln angebracht. Vielleicht gibt es noch andere Lösungen…?
    Gruß von Sonja

  2. mona lisa | Samstag, 25. April 2020 12:00
    2

    Liebevolles Wegstreicheln – sicher heilsam.
    Doch in Cornonazeiten gar nicht so einfach ;)
    Sonnengrüße aus Speckhorn

Kommentar abgeben