Schneckentempo

Eine Schnecke möchte den Fujiyama, den höchsten Berg Japans, besteigen.
Sie fragt den Zen-Meister um Rat,
der antwortet:
“Geh, Schnecke, aber geh langsam.”

(Zen-Geschichte)

Datum: 25. Mai 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Quer | Montag, 25. Mai 2020 6:45
    1

    Ein wundervolles Foto! Und die Zen-Weisheit gilt auch für uns im Moment besonders gut.
    Gehen wir die Woche behutsam an!
    Frohen Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Montag, 25. Mai 2020 7:24
    2

    Möge jeder sein eigenes (Schnecken-) Tempo finden, mit dem er seine Ziele erreicht.
    Guten Start in die neue Woche.

  3. sylvia | Dienstag, 26. Mai 2020 21:26
    3

    haha! diese kurzgeschichte ist ganz wunderbar, gerade musste ich laut lachen.
    geh – setz dich in bewegung, und zwar in deinem tempo. du wirst es schaffen, in deinem tempo.
    passt grad zu mir, danke!
    lieber gruß
    Sylvia

  4. mona lisa | Mittwoch, 27. Mai 2020 5:34
    4

    Eigentlich ganz einfach – oder ;)
    Dir einen guten Morgen.

Kommentar abgeben