Sommerfäden

Sommerfäden finden sich auch im Haus

Da fliegt, als wir im Felde gehen,
Ein Sommerfaden über Land,
Ein leicht und licht Gespinst der Feen,
Und knüpft von mir zu ihr ein Band.


Ich nehm’ ihn für ein günstig Zeichen,
Ein Zeichen, wie die Lieb’ es braucht.
O Hoffnungen der Hoffnungsreichen,
Aus Duft gewebt, von Luft zerhaucht!

(Ludwig Uhland)

Datum: 27. Juni 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. Sonja | Samstag, 27. Juni 2020 9:13
    1

    Zartschwebend schön…

  2. mona lisa | Sonntag, 28. Juni 2020 9:53
    2

    Merci!
    Und: Liebe Grüße zu dir.

  3. Quer | Samstag, 27. Juni 2020 9:30
    3

    Zart in Wort und Bild.
    Lieben Wochenendgruss,
    Brigitte

  4. mona lisa | Sonntag, 28. Juni 2020 9:53
    4

    Dank und Grüße auch an dich.
    Einen schönen Sonntag.

  5. sylvia | Sonntag, 28. Juni 2020 9:19
    5

    sommerfäden – daraus möchte ich ein
    luftiges hemd weben – wenn ichs nur könnte…
    liebe grüße
    Sylvia

  6. mona lisa | Sonntag, 28. Juni 2020 9:54
    6

    Luftige Hemden – etwa aus zartem Leinen – hat man in den letzten Tagen gut brauchen können ;)
    Schön, wieder von dir zu hören.
    Herzliche Grüße

Kommentar abgeben