Spechtbesuch im Garten

Wie ward Dir Specht, so große Kraft!
Von Deinem Klopfen tönt der ganze Schaft
der hohlen Kiefer. Wär auch mir vergönnt,
daß ich die Menschen so durchdringen könnt.

(Christian Morgenstern)

Datum: 7. August 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. Quer | Sonntag, 9. August 2020 6:30
    1

    Wunderbar! Im Sommer habe ich ihn hier noch nicht gesehen. Da bleibt er schön versteckt im nahen Wald.
    Er findet bei dir aber auch ein tolles Schlemmer-Buffet an. (Und so nah bei der Hängematte!)
    Dir einen schönen Sonntag und lieben Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Sonntag, 9. August 2020 8:52
    2

    Er hat sogar zunächst auf dem oberen Ende des Hängemattengestells gesessen.
    Wünsche dir einen nicht zu heißen Sonntag. Liebe Grüße

  3. sylvia | Sonntag, 9. August 2020 10:20
    3

    das ist ja toll, was du alles zu sehen (und zu hören?) kriegst! so dicht sah ich noch nie einen specht.
    einen schönen sonntag und viele interessante besucher wünsch ich dir…
    lieber gruß
    Sylvia

  4. mona lisa | Sonntag, 9. August 2020 15:10
    4

    Ich bin selbst immer wieder überrascht und schwanke zwischen:
    einfach nur Schauen, Staunen und Genießen und/oder auch Festhalten in Form von Fotos.
    Gestern war beides möglich, da dieser Jungspecht offensichtlich sehr hungrig war ;)
    Liebe Grüße

  5. rosadora | Sonntag, 9. August 2020 13:46
    5

    bei mir kommt leider kein specht – dafür tauben und kleinere vogelarten.
    die menschen durchdringen – hast du eine idee, wie das gehen könnte – vielleicht zum besseren hin….
    rosadora grüßt

  6. mona lisa | Sonntag, 9. August 2020 15:13
    6

    Ich wäre schon damit zufrieden, Menschen erreichen und ggf. mit ihnen in Resonanz kommen zu können.
    Sommerliche Sonntagsgrüße

Kommentar abgeben