Dienstag, 11. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (1)

„Du kannst dein Jetzt zerstören, indem du dir Sorgen um morgen machst."( Janis Joplin) weiterlesen...


Montag, 10. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Lesen geht (fast) immer. Von der Poesie sucht KundeMancher im gelehrten Buch,Nur des Lebens schöne RundeLehret dich den Zauberspruch;Doch in stillgeweihter StundeWill das Buch erschlossen sein,Und so blick ich heut hinein,Wie ein Kind im FrühlingswetterFröhlich Bilderbücher blättert,Und es schweift der SonnenscheinAuf den buntgemalten Lettern,Und gelinde weht der WindDurch die Blumen, durch das HerzAlte Freuden, alten Schmerz -Weinen möcht ich, wie ein Kind! (Joseph von Eichendorff) weiterlesen...


Sonntag, 9. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Feuer vom Feuer.Es war Pflicht, jedem zu gestatten, an seinem Feuer sich selbst Feuer anzuzünden. (Marcus Tullio Cicero) weiterlesen...


Samstag, 8. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

"North of the Paradise" ist der dritte Ludwig Licht Thriller nach "West of Liberty" und "South of Hell". Licht lebt mittlerweile in Little Havana, Florida, USA, nur fünfzig Meer von seinem Stammlokal entfernt. Er bezeichnet sich selbst als Säufer, der schon morgens gegen den "beunruhigend niedrigen Alkoholpegel seines Blutes" antrinken muss, trotz seiner Kopfschmerzen: "Aus der linken Badetasche seines Bademantels nahm er zwei Aspirin und warf sie in die Bierflasche, in der es zischte und schäumte. Genüsslich schlürfte er den Schaum in sich hinein und schloss die Augen. Dann plante er einen weiteren vollkommen sinnlosen Tag seiner eigenen Endlagerung." Bei einem ...weiterlesen...


Freitag, 7. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

Wie ward Dir Specht, so große Kraft!Von Deinem Klopfen tönt der ganze Schaftder hohlen Kiefer. Wär auch mir vergönnt,daß ich die Menschen so durchdringen könnt. (Christian Morgenstern) weiterlesen...


Donnerstag, 6. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Das darf jetzt sein, das ist jetzt einfach dran. Nach dem Feuergebe ich mich nun der Luft, dem Licht hinlasse Leichtigkeit sich ausbreitengenieße die Sommerwärmeden Windhauchdas Plätschern des Wassers im Hintergrund.Wären da nur nicht so viele Wespen.Irgendwas ist aber auch immer.(© mona lisa) weiterlesen...


Mittwoch, 5. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Das war dann noch der angenehmere Teil: Altlasten bei Vollmond dem Feuer übergeben Altlasten entsorgen in Gestalt vieler Aktenordner, die aus unterschiedlichen Gründen gelagert werden mussten, ist eine riesige Herausforderung ob der Menge, des Gewichts, der korrekten Trennung des Müllsdes Abtransportes, der mehrfachen Fahrten zur Wertstoffsammelstelledes Staubs, den man dabei verschlucktder Emotionen, die einen aus den Dokumenten anspringen -gepaart mit emotional aufgeladenen eigenen Erinnerungen und der Frage: War es das wert? Falsche Frage.Vergangenheit ist nicht mehr veränderbarnur Gegenwart noch erlebbar.Die gilt es nun zu genießenzumindest ohne die äußeren Altlasten.Die zutage getretenen innerenbedürfen noch einer sehr sensiblen Beachtung begleitet von ...weiterlesen...


Dienstag, 4. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Kate Aitken, eine junge Journalistin, will nach einem #meetoo Skandal New York verlassen. Sie hat weder Lust, noch Kraft, noch letztendlich eine echte Chance, in ihrer alten Umgebung neu anzufangen. Sie will und braucht aber Abstand - räumlich und emotional - zu dem, was war. Das, was ihr passiert ist, bleibt lange vage, wird immer wieder nur angedeutet. Nach und nach erfährt man mehr Details, so dass allmählich, parallel zur eigentlichen Handlung, auch Kates Geschichte Gestalt annimmt. Sie hat einen Job als Archivarin bei Theo Brand, dem Sohn der international bekannten Fotografin Miranda Brand angenommen, der nach dem Tod ...weiterlesen...


Montag, 3. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (8)

Aus der Zeit gefallen sein - dieses Gefühl stellt sich manchmal beim Blick in die Unendlichkeit des Himmels ein. weiterlesen...


Sonntag, 2. August 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (8)

Manchmal begegnet einem die Leichtigkeit des Seins sichtbar am Wegesrand, einfach so. weiterlesen...