Donnerstag, 19. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (2)

Solche Tage gibt es augenscheinlich nicht nur in Romanen wie in Swifts "Festtag": "Es war März 1924. Es war nicht Juni, aber es war ein Tag wie im Juni." Gut, wir haben schon April - doch 28° im Schatten ist schon Sommer!!! Ich genieße und vertreibe die Gedanken an das letzte Jahr, als ein paar Frostnächte so vieles hat erfrieren lassen. Ich kann's ja eh nicht ändern. weiterlesen...


Montag, 16. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (0)

Mein Tan-Gerät der Sparkasse funktioniert nicht mehr. Nein, es nicht die Batterie. Ich brauche unbedingt ein neues, da ich wichtige Termin-Überweisungen vornehmen muss. Vor dem Gang zur Sparkasse, um eine neues Gerät zu holen, habe ich - wohl in weiser Voraussicht - in meiner Filiale angerufen. Nein, ein neues könne ich bei ihnen nicht bekommen, schon seit mindestens zwei Jahren hätten sie keine mehr in den Filialen vorrätig, die müsse ich jetzt im Onlineshop der Sparkasse bestellen. Toller Service! Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich da bin, wenn der Postbote kommt, denn sonst muss ich wieder in die Stadt fahren, um ...weiterlesen...


Montag, 9. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Worte | Kommentare (0)

"Stift" - als Teekesselchen ;) weiterlesen...


Montag, 2. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (2)

Hasenbrot weiterlesen...


Montag, 26. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Zitate | Kommentare (4)

"Je mehr Fotografien im Zimmer, um so weniger Menschen gehören zu einem." (aus: Annemarie Selinko, Heute heiratet mein Mann, Milena Verlag, Wien 2018, S. 139) weiterlesen...


Donnerstag, 22. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (4)

Eines Tages kam jemand zu Sokrates und war voller Aufregung. "He, Sokrates, hast du das gehört, was dein Freund getan hat? Das muss ich dir gleich erzählen." "Moment mal", unterbrach ihn der Weise. "Hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?" "Drei Siebe?" fragte der Andere voller Verwunderung. "Ja, mein Lieber, drei Siebe. Lass sehen, ob das, was du mir zu sagen hast, durch die drei Siebe hindurchgeht. Das erste Sieb ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?" "Nein, ich hörte es irgendwo und . . ." "So, so! Aber sicher hast du ...weiterlesen...


Mittwoch, 21. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (2)

Aussicht für zwei Stunden im Bahnhof von Köthen Fahre seit einiger Zeit lange Strecken lieber mit der Bahn, wenn ich allein unterwegs bin. Immer in der Hoffnung, die Fahrt möge entspannter, erholsamer sein, als fahrend mit dem eigenen Auto. Am Wochenende ging es nach Halle (Saale). Die Züge waren pünktlich, die Anschlüsse funktionierten also. So weit so gut. Kurz vor Halle standen wir dann in Bahnhof Köthen. Es ging nicht weiter; keiner wusste, was los war. Am amüsantesten waren für mich die mehr oder weniger hilflosen, nichtssagenden Durchsagen. Zunächst wurden wir informiert, dass es nicht weitergehe und wir informiert würden, wenn ...weiterlesen...


Samstag, 17. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Aufgeschnappt, Fotos | Kommentare (4)

Am Wochenende, im Zug, auf dem Weg nach Halle, fragt ein kleines Mädchen seine Mutter: „Guck mal der Schnee! Ist bald wieder Weihnachten?“ weiterlesen...


Freitag, 16. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen, Fotos | Kommentare (2)

weiterlesen...


Dienstag, 13. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (4)

"Ich sehe das überhaupt nicht mehr ein, dass ich als Frau totgeschwiegen werde." (Marlies Krämer in der Berliner Morgenpost) Sie kämpft jetzt vor dem Bundesgerichtshof für ihr Recht auf eine weibliche Anrede (BGH). Ihre Gegnerin: die Sparkasse Saarbrücken. Heute soll das Urteil gefällt werden. weiterlesen...