Montag, 30. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Zitate | Kommentare (4)

Gut schreiben kostet Mühe. Unter gut schreiben verstehe ich, die wesentlichen Dinge so einfach wie möglich zu sagen. (Mercè Rodoreda) weiterlesen...


Mittwoch, 25. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (2)

"Dass im Leben gar nichts sicher ist, dachte er, dass der Boden, auf dem man geht, immer rutschig ist, als schüttete jemand unentwegt Seifenwasser aus, dass man ausrutschen kann, fallen, und dann nicht mehr auf die Beine kommt. Und dass man alles verlieren kann, jederzeit, von jetzt auf nachher. Und dass man sich nicht ausruhen kann, sich nicht verlassen, auf nichts und niemanden. Dass man ständig auf der Hut sein muss. Dass jederzeit ein Unglück geschen kann, aber vor allem nachts und im Morgengrauen, wenn es still ist, und danach ist nichts mehr wie zuvor. Und das lässt sich dann ...weiterlesen...


Samstag, 21. März 2015 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (2)

Das Kleingedruckte zum Schluss: "Die Ratschläge in diesem Kalender sind vom Verlag erarbeitet und geprüft worden, dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Verlages und seiner Beauftagten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen." Sollte man vielleicht immer zuerst lesen ;) weiterlesen...


Donnerstag, 19. März 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges | Kommentare (1)

Die ungelebten Wünsche machen alt, nicht die erfüllten. (Sabine Asgodom, Coaching-Impulse 19.3.2015) weiterlesen...


Mittwoch, 11. März 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (2)

Gut zu wissen und zu beachten: "Der Mensch braucht etwa 50 Impulse, um etwas in seinem Leben zu verändern." (Sabine Asgodom, Coaching-Impulse 10.3.2015) weiterlesen...


Dienstag, 3. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (0)

Auf die Bedeutung eines Küchentisches habe ich schon einmal in einem Text hingewiesen. In Anna Quindlens Roman "Ein Jahr auf dem Land" kann man eine Esstisch-Hymne lesen, an dem sogar zarte Bande entstehen können: "Im Haus eines alleinlebenden Menschen wird der Esstisch zum Universum, in verschiedene Bezirke unterteilt: einer für die Post, einer für die Arbeit, wenn es denn welche gibt, und ein kleines Fürstentum, das gerade Platz genug für einen Teller, eine Schüssel und eine Gabel bietet. Rebecca musterte ihren Tisch im blassgelben Licht der Lampe und sah ihr Leben in all seiner Einsamkeit vor sich, und als Jim Bates ...weiterlesen...


Mittwoch, 25. Februar 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (2)

Ein Hinweisschild in einer Toilette klärt auf: REICHTUM ist der Besitz einer Klobürste. KULTUR ist, sie auch zu benutzen! weiterlesen...


Dienstag, 24. Februar 2015 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen | Kommentare (0)

"Sie wurden Experten darin, das Schweigen mit Gesprächen zu füllen." (aus: Karen Perry, Bittere Lügen, FFM 2014, S. 343) weiterlesen...


Mittwoch, 18. Februar 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges | Kommentare (0)

Ich möchte euch dies eine vor Augen führen: Schwerwiegend ist die Frage nach Leben und Tod! Die vergänglichen Dinge schwinden rasch dahin! Sei daher stets wachsam, niemals nachlässig, immer aufmerksam! weiterlesen...


Donnerstag, 5. Februar 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (2)

Jeder Tag hat 24 Stunden - für jeden Menschen. Was Sie mit dieser Zeit machen, das ist Ihre Entscheidung. Trennen Sie sich deswegen von dem Satz "Dazu habe ich keine Zeit". Sagen Sie lieber: "Etwas anderes ist mir wichtiger." (Sabine Asgodom, Coaching Impulse 5.2.2015) weiterlesen...