Sonntag, 22. März 2015 | Kategorie: Aufgeschnappt, Denk-Würdiges | Kommentare (0)

Heilen – manchmal lindern – oft trösten – immer französisches Sprichwort aus dem 16.Jahrhundert, welches die zentralen Aufgaben eines Arztes aufzählt. Während des Symposiums der 8. Dattelner Kinderschmerztages wurde diskutiert, ob töten - selten??? als eine weitere Aufgabe eines Arztes angesehnen werden sollte. Ergebnis: offen. weiterlesen...


Donnerstag, 19. März 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges | Kommentare (1)

Die ungelebten Wünsche machen alt, nicht die erfüllten. (Sabine Asgodom, Coaching-Impulse 19.3.2015) weiterlesen...


Montag, 9. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (2)

Die Stille stellt keine Fragen, aber sie kann uns auf alles eine Antwort geben. (Ernst Ferstl) weiterlesen...


Donnerstag, 5. März 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (0)

In Kunderas Roman "Das Fest der Bedeutungslosigkeit" sinniert Alain über menschliche Kämpfe in zivilisierten Gesellschaften: "Die Leute können nicht übereinander herfallen, sobald sie sich erblicken. Stattdessen versuchen sie, dem anderen die Schande der Schuld anzuhängen. Es gewinnt der, dem es gelingt, den anderen schuldig zu machen. Es verliert der, der seinen Fehler zugibt." (a.a.O. S. 56f) weiterlesen...


Freitag, 27. Februar 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Fotos | Kommentare (2)

Denk Dir ein Bild - weites Meer. Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel und gleitet hinaus in die See. Du siehst wie es kleiner und kleiner wird. Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es. Da sagt jemand: "Nun ist es gegangen!" Aber ein anderer sagt: "Es kommt!" Der Tod ist ein Horizont und ein Horizont ist nichts anderes als die Grenze unseres Sehens. Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere, die ihn hinter dieser Grenze wieder sehen. Sandra Schadek *25.September 1971 +18.Januar 2015 Wir sind unendlich traurig. Anne Nina, Mirko, Luca und Lana Ich habe erst heute mitbekommen, dass sie gestorben ist, als ich die Todesanzeige auf ihrer Seite gesehen habe. (Mit einem Klick auf ihren Namen, könnt ...weiterlesen...


Sonntag, 22. Februar 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (0)

Nicht wissen und etwas ignorieren, d.i. keine Notiz wovon nehmen, ist ein Unterschied. Es ist gut, viel zu ignorieren, was uns nicht gut ist zu wissen. (Immanuel Kant) weiterlesen...


Mittwoch, 18. Februar 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges | Kommentare (0)

Ich möchte euch dies eine vor Augen führen: Schwerwiegend ist die Frage nach Leben und Tod! Die vergänglichen Dinge schwinden rasch dahin! Sei daher stets wachsam, niemals nachlässig, immer aufmerksam! weiterlesen...


Samstag, 31. Januar 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges | Kommentare (4)

Es gibt eine Vollkommenheit tief inmitten allem Unzulänglichen. Es gibt eine Stille tief inmitten aller Ratlosigkeit. Es gibt ein Ziel tief inmitten aller weltlichen Sorgen und Nöte. (Buddha) weiterlesen...


Donnerstag, 29. Januar 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Gedichte | Kommentare (2)

Wenn alle Gedanken Erschöpft sind, Gehe ich in den Wald Und sammle Eine Handvoll Hirtentäschelkraut. Wie ein kleines Bächlein Durch bemooste Felsspalten Seinen Weg findet, So, auf stille Weise, Werde auch ich klar Und durchscheinend. (Meister Ryôkan) weiterlesen...


Freitag, 5. Dezember 2014 | Kategorie: Denk-Würdiges, Gedichte | Kommentare (2)

Dein Ort ist wo Augen dich ansehn Wo sich die Augen treffen entstehst du ... Es gibt dich weil Augen dich wollen dich ansehn und sagen dass es dich gibt. (Hilde Domin, 1.u. 4. Strophe von "Es gibt dich", gefunden, Der andere Advent) weiterlesen...