Montag, 30. Dezember 2019 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (2)

Die Möwen sehen alle ausals ob sie Emma hiessen.Sie tragen einen weissen Flausund sind mit Schrot zu schiessen. Ich schiesse keine Möwe tot,ich lass sie lieber leben -und füttre sie mit Roggenbrotund rötlichen Zibeben. O Mensch, du wirst nie nebenbeider Möwe Flug erreichen.Wofern du Emma heissest, seizufrieden, ihr zu gleichen. (Christian Morgenstern) weiterlesen...


Freitag, 27. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Denk-Würdiges, Fotos | Kommentare (2)

Habt Ehrfurcht vor dem Baum.Er ist ein einziges grosses Wunder,und euren Vorfahren war er heilig.(Alexander von Humbold) weiterlesen...


Donnerstag, 26. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Strichvarianten in der Landschaft - einmal anders, nicht als ein Spitzname unter anderen wie:Bohnenstange, Spargeltarzan, Lange ...Und dem Hinweis, wenn ich so weiterwüchse, bekäme ich keinen Mann mehr. Als wenn einen das als Kind interessiert hätte.Hängen geblieben ist der Spruch dennoch ;) Die Zeiten sind schon lange vorbei - bin nicht mehr Kind und auch kein "Strich in der Landschaft" mehr. Jetzt fotografiere ich sie ;) weiterlesen...


Dienstag, 24. Dezember 2019 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (2)

Tochter des Waldes, du Lilienverwandte,so lang von mir gesucht, unbekannte,im fremden Kirchhof, öd und winterlich,zum erstenmal, o schöne, find ich Dich! Von welcher Hand gepflegt du hier erblühtest,ich weiß es nicht, noch wessen Grab du hütest,ist es ein Jüngling, so geschah ihm Heil,ist es eine Jungfrau, lieblich fiel ihr Teil. Schön bist du, Kind des Mondes, nicht der Sonne,die wäre tödlich – andrer Blume Wonne,dich nährt, den keuschen Leib voll Reif und Duft,himmlischer Kälte balsamsüßer Luft. In deines Busens goldner Fülle gründetein Wohlgeruch, der sich nur kaum verkündet,so duftete, berührt von Engelshand,der benedeiten Mutter Brautgewand. Dich würden, mahnend an das heilge Leiden,fünf Purpurtropfen schön ...weiterlesen...


Sonntag, 22. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Zitate | Kommentare (2)

Wie viele Lichter verdanken es nur ihrem Leuchter, daß man sie sieht!(Friedrich Hebbel) weiterlesen...


Samstag, 21. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (2)

Es gibt sie in allen Varianten. Die weißen mag ich am liebsten und das weiß auch der Schenker dieses Weihnachtssterns. Ich habe immer viel Freude daran und auch diejenigen, die die meinen Raum "Der Stille und Begegnung" betreten. Es ist ein Genießen, das keiner Worte bedarf. In mir löst es Frieden, Ruhe und viel Dankbarkeit allen gegenüber aus , die mir geholfen haben, diesen Raum so zu gestalten und zu beleben. Das musste jetzt mal gesagt werden. weiterlesen...


Mittwoch, 18. Dezember 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (11)

Das ist ja mal ein Buch für SprachliebhaberInnen, Wörterhexen und andere Sprachinteressierte! Eine wahre Schatztruhe, in der man wühlen, über die man staunen, in der man vieles wieder und neu entdecken, kann - wie das bei Schatztruhen so der Fall ist. Vielleicht ja auch noch ein willkommenes Weihnachtsgeschenk.Die Herausgeber nennen das, was sie zusammengetragen und von 2 x Goldstein+Schöfer grafisch orangerotschwarz haben in Szene setzen lassen, nicht Schatztruhe, sondern "Wunderkammer". Und natürlich erklären sie dieses Wort und Phänomen aus den "Anfängen der Museumsgeschichte" als Orte für Sammelsurien unterschiedlichster Objekte. "Ein solch gedankenfunkenschlagendes Sammelsurium soll auch unsere Wunderkammer sein. Sie schwelgt ...weiterlesen...


Dienstag, 10. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (4)

weiterlesen...


Montag, 9. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (4)

Glas muss nicht immer durchsichtig sein, um Lichteinfall zu ermöglichen. Glasbausteine in allen Variationen machen Flure heller - ob man sie schön findet oder eher unter "Bausünden" einordnet, mag jede(r) für sich entscheiden. Einmal anders gesehen, in Szene gesetzt und festgehalten, durchbrechen sie vielleicht Sehgewohnheiten. weiterlesen...


Samstag, 7. Dezember 2019 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (4)

Sie kommen aus dem Schoß der Nacht;Doch wären unten sie geblieben,Wenn nicht das Licht mit seiner MachtHinauf ins Leben sie getrieben. Holdselig aus der Erde bricht'sUnd blüht nun über alle Schranken;Du bist der Freund des holden Lichts;Laß dir des Lichtes Kinder danken! (Theodor Storm) weiterlesen...