Donnerstag, 31. Januar 2019 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (6)

Flockenflaum zum ersten Mal zu prägen mit des Schuhs geheimnisvoller Spur, einen ersten schmalen Pfad zu schrägen durch des Schneefelds jungfräuliche Flur - Kindisch ist und köstlich solch Beginnen, wenn der Wald dir um die Stirne rauscht oder mit bestrahlten Gletscherzinnen deine Seele leuchtende Grüße tauscht. (Christian Morgenstern) weiterlesen...


Mittwoch, 30. Januar 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (0)

John Strelecky, Autor von "Das Cafe am Rande der Welt" und von "Was nützt der schönste Augenblick, wenn du nicht aus dem Fenster guckst" hat ein weiteres kleines, fein gestaltetes Büchlein geschrieben. Es sind mehr oder weniger kurze Auszüge aus seinen Notizbüchern, in denen er besondere Erlebnisse festhält, vor allem aber das, was sie an innerem Erleben und Erkenntnissen in ihm ausgelöst haben. Er lädt seine LeserInnen dazu ein, sich von diesen Texten inspirieren zu lassen, um ihre Verbindung zum Herzen, zum Erleben wieder zu entdecken, die im Laufe des Lebens oft verloren gegangen ist. Manchmal sind es kleine ...weiterlesen...


Dienstag, 29. Januar 2019 | Kategorie: Aufgelesen, Fotos, Zitate | Kommentare (2)

Wir träumen von Reisen durch das Weltall: Ist denn das Weltall nicht in uns? Die Tiefen unseres Geistes kennen wir nicht. Nach Innen geht der geheimnisvolle Weg. In uns, oder nirgends ist die Ewigkeit mit ihren Welten, die Vergangenheit und Zukunft. (Novalis) weiterlesen...


Montag, 28. Januar 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (4)

Astrid Lindgrens Bücher habe ich erst kennengelernt, als meine Kinder klein waren. Als Kind bin ich diesen Büchern nicht begegnet. Heute ahne ich auch warum! Ich war keine Spiele- aber eine Vorlesemutter. Abends vor dem Schlafengehen lag immer ein Buch bereit, aus dem ich dann vorgelesen habe, erst einem, dann zwei und dann drei söhnen. Eine für alle passende Lektüre zu finden, war dann gar nicht so einfach. Allen aber haben die Romane von Astrid Lindgren gefallen: die Michel Bücher, Karlsson vom Dach, Ronja Räubertocher ... Wie oft habe ich dann später, wenn ich sie aufforderte, etwas Bestimmtes zu tun, etwa aufzuräumen, ...weiterlesen...


Sonntag, 27. Januar 2019 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Fotos, Zitate | Kommentare (4)

"'Mats liest viel, und wenn er liest, hört er nichts, man muss ziemlich laut rufen, um überhaupt irgendeine Reaktion zu bekommen. Ich habe zu ihm gesagt: 'Du hörst ja nicht, was man dir sagt, wenn du liest.' Worauf er antwortete: 'Nein, und das ist auch gut so. Denn wenn Mama wütend ist, setze ich mich einfach hin und lese.' Mir gefällt es sehr, dass Kinder auf diese Weise mit den verdammten Erwachsenen zurechtkommen." (aus: Jens Andersen, Astrid Lindgren, Ihr Leben, München 2018, S. 308) Das spricht mir aus der Seele. Lesen war und ist für mich immer noch Eintauchen in eine andere ...weiterlesen...


Samstag, 26. Januar 2019 | Kategorie: Fotos, Zitate | Kommentare (2)

„Wir müssen auf unsere Seele hören, wenn wir gesund werden wollen. Letztlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und im Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann er weder sich selbst noch andere erkennen. Er wird allein sein. Alles ist mit allem verbunden.“ (Hildegard von Bingen, gefunden bei windworte) weiterlesen...


Freitag, 25. Januar 2019 | Kategorie: Aufgelesen, Aufgeschnappt, Fotos, Gedichte | Kommentare (4)

Und du denkst, dein Herz schwappt dir über Fühlst dich vom Sentiment überschwemmt Es sind die einzigartigen tausendstel Momente Das ist, was man Sekundenglück nennt (Refrain aus dem Song "Sekundenglück" v. Herbert Grönemeyer) weiterlesen...


Mittwoch, 23. Januar 2019 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (6)

"Dinge, die man als Kind geliebt hat, bleiben im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter. Das Schönste im Leben ist, dass unsere Seelen nicht aufhören, an jenen Orten zu verweilen, wo wir einmal glücklich waren." (Khalil Gibran) Bei mir war es mein Opa mit seiner Schreinerwerkstatt, Zufluchtsorte, wo ich einfach sein durfte. Da gab es kein MUSS, kein RICHTIG oder FALSCH. Geblieben ist mir ein alter, schwerer Hobel und die Dankbarkeit, für mich dagewesen zu sein. weiterlesen...


Dienstag, 22. Januar 2019 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Zitate | Kommentare (4)

Nach einer stillen Meditationswoche und fast drei Tagen Eingewöhnungszeit in meinen normalen Alltag, bin ich nun zurück. Es war eine Zeit tiefster Erkenntnisse, die für mich so nur in der Stille möglich sind, ohne Ablenkung. Jetzt geht es daran, sie disipliniert in meinen Alltag einzuflechten. Da ist vielleicht folgende Frage von Gabrielle Roth hilfreich: "Do you have the discipline to be a free spirit?" weiterlesen...


Donnerstag, 10. Januar 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (2)

Der neue Gedichtband von Günter Abramowski ist erschienen. Es sind Gedichte, die mal mehr oder weniger sofort zugänglich sind. zum lesen tief einatmen alles ausatmen hören sie auf zu denken seien sie still lesen sie einfach weiter vertrauen sie sich darüberhinaus ist jetzt Bei manchen tue ich mich als Leserin eher schwer: hilflos wer von allen geistern verlassen ist noch bei sich den er nicht kennt realitäten verblassen erinnerungen bedarfsweise zu glaubensfragen hilflos aber potent mit erkauften fähigkeiten ungerührt zeit vergeigend solo tanzend durch felder falscher verbundenheit amüsant stark wundersam erfolgreich Ich kann zwar mit einzelnen Metaphern etwas anfangen, doch ein verständliches Ganzes ergibt sich nicht unbedingt. Und das ist gut so, bleibt man doch so an Versen hängen, ...weiterlesen...