Samstag, 4. November 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges, Merk-Würdiges | Kommentare (4)

Lese gerade in Gerald Hüthers Buch "Etwas mehr Hirn, bitte". Es ist als eine "Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsamen Gestalten" gedacht, so lautet jedenfalls der Untertitel. Dort habe ich folgende Zeilen gefunden, die zusammenfassen, was für viele scheinbar nicht zusammenpasst: Unsere westliche Welt "ist dadurch gekennzeichnet, dass viele Menschen immer deutlicher spüren, dass ihre Grundbedürfnisse sowohl nach Verbundenheit als auch nach Autonomie und Freiheit nicht dadurch gestillt werden können, dass mehr unternommen wird, um das eine oder das andere zu stärken. Wir brauchen beides, Verbundenheit und Freiheit. Und wenn sich beide Bedürfnisse ...weiterlesen...


Dienstag, 24. Oktober 2017 | Kategorie: Fotos, Merk-Würdiges | Kommentare (2)

Nein, das ist kein Hinweis zum jährlichen Weihnachtsmarkt, sondern einfach nur Pflastersteine in der Recklinghäuser City, die ich gestern das erste Mal bewusst so wahrgenommen habe. weiterlesen...


Montag, 9. Oktober 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Fotos, Merk-Würdiges | Kommentare (3)

Ist Selbstwirksamkeit tödlich? weiterlesen...


Montag, 28. August 2017 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Merk-Würdiges | Kommentare (0)

- Autofahrer, die mit ihrem Auto mindestens zwei Parkplätze einnehmen - macht ja nichts, Hauptsache ich stehe jetzt hier. - Autos, die Einfahrten blockieren, die Autobesitzer müssen mehrfach ausgerufen werden, - relativ schnell fahrende Autos, meist mit Pferdeanhängern auf den sonst nicht zu befahrenden Landwirtschaftswegen, lassen Staubwolken hinter sich aufwirbeln. Wo ist das Problem? Die Fahrer sitzen ja im Auto und werden nicht eingestaubt. - Die meisten Autofahrer drosseln nicht einmal ihre Geschwindigkeit, wenn sie auf einen zufahren. - Doch eine Reiterin: Sie fragt mich durchs geöffneter Fenster, ob ich zu schön sei, um aus dem Weg zu gehen. Links ...weiterlesen...


Montag, 7. August 2017 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges, Zitate | Kommentare (2)

Wenn ganz was Unerwartetes begegnet, Wenn unser Blick was Ungeheures sieht, Steht unser Geist auf eine Weile still, Wir haben nichts, womit wir das vergleichen. (aus: J.W. Goethe, Torquato Tasso, 5. Akt, 5. Aufz.) weiterlesen...


Dienstag, 30. Mai 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Merk-Würdiges | Kommentare (4)

Woglinde Nur wer der Minne Macht entsagt, nur wer der Liebe Lust verjagt, nur der erzielt sich den Zauber, zum Reif zu zwingen das Gold. Wellgunde Wohl sicher sind wir und sorgenfrei: denn was nur lebt, will lieben; meiden will keiner die Minne. (Richard Wagner, aus: Der Ring des Nibelungen, Rheingold) weiterlesen...


Sonntag, 21. Mai 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Merk-Würdiges | Kommentare (2)

weiterlesen...


Samstag, 20. Mai 2017 | Kategorie: Fotos, Merk-Würdiges | Kommentare (4)

Kommentarlos weiterlesen...


Montag, 20. Februar 2017 | Kategorie: Gedichte, Merk-Würdiges | Kommentare (2)

Abwertungen Beleidigungen Demotivierungen Erniedrigungen Missachtung Unterstellungen Vorwürfe und noch vieles mehr Sind Formen der Zuwendung - lebensentwertend Besser als gar keine? (mona lisa) weiterlesen...


Sonntag, 9. Oktober 2016 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos, Merk-Würdiges | Kommentare (2)

Aufgabe in einem Seminar war, in die Natur hinauszugehen, etwas Hässliches zu finden und zu fühlen, was das Hässliche mit einem macht. Diesen von einem Auto überfahrenen, fast schon vertrockneten Apfel hat ein Seminarteilnehmer mitgebracht und uns gezeigt. Meine spontane Reaktion: Den finde ich überhaupt nicht hässlich. Schaut selbst und urteilt, wenn ihr wollt. weiterlesen...