Donnerstag, 7. April 2016 | Kategorie: Worte | Kommentare (0)

Warteschlangenforscher weiterlesen...


Dienstag, 15. März 2016 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (0)

„Ein tapferes Herz in übler Zeit ist ein Kamerad für seinen Herrn. Ach, hätte ich doch ein Herz, das zu ertragen weiß, so würde ich mich darauf stützen, dass ich es belüde mit Worten des Elends, dass ich mein Leid zu ihm hintriebe. Er sagt zu seinem Herzen: Komm doch, mein Herz, dass ich zu dir rede, dass du auf meine Sprüche mir antwortest, dass du mir die Dinge erklärst, die durch das Land gehen, die da im Licht stehen und offen liegen.“ (aus den „Sprüchen des Cha-Schope-Re-Seneb“, einem äyptischen Papyrus, gefunden bei massundmitte.de) weiterlesen...


Dienstag, 9. Februar 2016 | Kategorie: Allgemein, Worte, Zitate | Kommentare (1)

Kommunikation ist für eine Beziehung, was der Atem für das Leben ist. – (Virginia Satir) weiterlesen...


Sonntag, 7. Februar 2016 | Kategorie: Allgemein, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Ein Nein aus tiefstem Herzen ist besser und größer als ein Ja, mit dem man gefallen oder – noch schlimmer – Ärger vermeiden will. (Mahatma Gandhi) weiterlesen...


Samstag, 6. Februar 2016 | Kategorie: Aufgelesen, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Nicht die, die die gleiche Sprache sprechen, verstehen einander … sondern die, die das gleiche Gefühl teilen. (Rumi) weiterlesen...


Freitag, 8. Januar 2016 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Worte | Kommentare (2)

VATER-Land MUTTER-Sprache BRUDER-Kuss SCHWESTER-Partei weiterlesen...


Dienstag, 5. Januar 2016 | Kategorie: Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (4)

Lasst einfach mal eure Fantasie walten, daher auch kein Bild dazu: Was stellt ihr euch unter einem Stuhlfänger vor? ;) Mr. Google weiß auf jeden Fall Bescheid, sollte eure Fantasie nicht ausreichen! weiterlesen...


Freitag, 30. Oktober 2015 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Einatmend weiß ich, dass ich einatme. Ausatmend weiß ich, dass ich ausatme. Einatmend weiß ich, dass ich alt werde. Ausatmend weiß ich, dass ich dem Alter nicht entkomme. Einatmend weiß ich, dass ich krank werde. Ausatmend weiß ich, dass ich Krankheiten nicht entkomme. Einatmend weiß ich, dass ich sterben muss. Ausatmend weiß ich, dass ich dem Tod nicht entkomme. Einatmend weiß ich, dass ich eines Tages alles aufgeben muss, was mir lieb und teuer ist. Ausatmend weiß ich, dass ich der Aufgabe aller Dinge,die mir lieb und teuer sind, nicht entkomme. Einatmend weiß ich, dass meine Handlungen mein einziges Eigentum sind. Ausatmend weiß ich, dass ich den Folgen meiner Handlungen nicht ...weiterlesen...


Montag, 5. Oktober 2015 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (0)

"Wie traurig, dass Mankell nun schweigt!" (Heute Journal, 5.10.2015) Dem ist nichts hinzuzufügen! weiterlesen...


Samstag, 12. September 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Worte | Kommentare (2)

"Habt ihr noch eine Waffel für unsere Supervisionärin?" So, bin ich noch nicht angesprochen worden, aber, warum nicht, wer weiß, welche Visionen meine Impulse auslösen ;)... Die Waffel war jedenfalls lecker und hat verhindert, dass ich auf dem Ruhrschnellweg - der Begriff ist Ironie pur - im Stau einen "an der Waffel gekriegt" habe. Der hat im Übrigen auch sein Gutes: Man muss nicht auf die vielen Radaranlagen achten, zu schnell fahren, geht überhaupt nicht, höchstens zu dicht auf. weiterlesen...