Mittwoch, 28. März 2018 | Kategorie: Worte | Kommentare (3)

Saatgutverkehrsgesetz weiterlesen...


Sonntag, 25. März 2018 | Kategorie: Worte | Kommentare (4)

Mein Wort des Tages soll keine Konkurrenz zum täglichen Wildgans-Beitrag sei. Doch ihre Wortschätze rufen ab und zu bei mir Assoziationen an ähnliche oder manchmal völlig andere, oft schon lange nicht mehr benutzte Wörter in mir aus. Ich beginne mit: Gummiadler weiterlesen...


Sonntag, 25. März 2018 | Kategorie: Aufgelesen, Fotos, Worte, Zitate | Kommentare (2)

"Federn lassen und dennoch schweben, das ist das Geheimnis des Lebens." (Hilde Domin) weiterlesen...


Donnerstag, 1. März 2018 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (2)

Sehnsuchtsvoll denke ich jedes Jahr an die Wichtelworte von Tomte Tummetott, die ich schon meinen Kindern vor zig Jahren vorgelesen, ins Ohr geraunt habe: „Viele Winter und viele Sommer sah ich kommen und geht, kehrten doch bald die Schwalben zurück, zöge doch bald der Sommer ins Land.“ „Aber noch liegen Hof und Wald in tiefem Schnee ... am Himmel funkeln die Sterne, es ist bitterkalt, auf dem einsamen alten Hof schlafen jetzt alle, alles außer einem....“ (aus: Astrid Lindgren, Tomte Tummetott) weiterlesen...


Montag, 4. Dezember 2017 | Kategorie: Worte | Kommentare (2)

Anmut Demut Gleichmut Langmut Sanftmut Unmut Wehmut Wermut Vermutung Zumutung weiterlesen...


Samstag, 25. November 2017 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Gedichte, Worte | Kommentare (2)

Eine Vorahnung vom kommenden Frühling im Herbst. Spontan fiel mir Hilde Domins Definition von Herbst ein, auch wenn die Hecke ihre Knospen noch verbirgt: "Es knospt unter den Blättern. Sie nennen es Herbst." (Hilde Domin) weiterlesen...


Montag, 20. November 2017 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Worte | Kommentare (6)

abbinden anbinden bindend ... umbinden unterbinden verbinden zubinden weiterlesen...


Montag, 16. Oktober 2017 | Kategorie: Allgemein, Aufgeschnappt, Fotos, Worte | Kommentare (4)

Gute Zäune machen gute Nachbarn. Diesen Satz habe ich vor ein paar Tagen aufgeschnappt. Wo, weiß ich nicht mehr. Er hat mich aufhorchen lassen: Was sind "gute Zäune", die gute Nachbarn machen? Etwa diese: oder der oder ... oder ... Zäune, wohin das Auge sieht. Grenzen sie ein oder aus? Und wie machen sie gute Nachbarn? weiterlesen...


Mittwoch, 27. September 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Worte | Kommentare (2)

Höhentief Dampfkönig weiterlesen...


Samstag, 29. Juli 2017 | Kategorie: Aufgelesen, Worte, Zitate | Kommentare (2)

"Sprache kann man nicht erfinden. Sie lebt davon, dass sie überliefert wird, von Generation zu Generation. Aber es kam wohl darauf an, die geläufigen Sätze zu waschen, die Buchstaben ins Wasser zu werfen, die Silben rein zu kratzen, die Wörter abzubürsten. Das ganze Gewört auf die Leine zu hängen, damit am Ende die alte Sprache und gerade nicht eine ungebrauchte neue das Alte und Gültige wieder sagen könne. Sie soll ja nicht Dichtung werden wollen, sondern Gebrauchssprache für Menschen, die als Fußgänger auf den Märkten unterwegs sind." Jörg Zink über seine Bemühungen, nach dem 2. Weltkrieg eine Sprache zu finden, mit ...weiterlesen...