Montag, 20. Januar 2014 | Kategorie: Worte | Kommentare (1)

Man kann Brot ohne Liebe geben, aber wenn man Liebe gibt, so wird man auch immer Brot geben. (Leo Tolstoi) weiterlesen...


Freitag, 17. Januar 2014 | Kategorie: Worte | Kommentare (5)

Es gibt jedes Jahr das Unwort des Jahres. Das diesjährige lautet: "Sozialtourismus". Als meine Kinder klein waren, war mein persönliches Unwort über Jahre: "Erziehungsurlaub". Der war nicht wirklich erholsam, sondern ein Fulltimejob. Der heute gebräuchliche Begriff "Elternzeit" ist zwar auch nicht sehr präzise, aber wenigstens nicht so euphemistisch wie "Erziehungsurlaub". weiterlesen...


Mittwoch, 18. Dezember 2013 | Kategorie: Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (2)

Eine Verböserung sei möglich, hörte ich beim Finanzamt. Der könne ich entgehen, indem ich meinen Widerspruch gegen den Bescheid zurücknähme. Ich musste mir erst einmal erklären lassen, was das ist. Verschlimmerung, Verschlechterung hätten es doch auch getan, muss es eine "Verböserung" sein? Wusste gar nicht, dass ein FA eine moralische Anstalt ist. weiterlesen...


Freitag, 27. September 2013 | Kategorie: Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (2)

Wie heißt eigentlich das weibliche Gegenstück zum berühmten "Adamskostüm"? weiterlesen...


Mittwoch, 24. April 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte | Kommentare (4)

Der Beginn ist der wichtigste Teil der Arbeit. (Plato) weiterlesen...


Donnerstag, 28. Februar 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte | Kommentare (0)

Kann es etwas Schlimmeres geben, als dass wir uns im eigenen Haus nicht zurechtfinden? Wie können wir hoffen, in anderen Häusern Ruhe zu finden, wenn wir sie im eigenen nicht finden? (Teresa von Ávila, Innere Burg) weiterlesen...


Donnerstag, 7. Februar 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens. (John Steinbeck) weiterlesen...


Mittwoch, 6. Februar 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Die Arbeit, die wir tun, ist nur ein Tropfen im Ozean. Aber gäbe es diesen Tropfen nicht, würde er im Ozean fehlen. (Mutter Teresa) weiterlesen...


Donnerstag, 24. Januar 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte | Kommentare (2)

Scrisse  Er schrieb Amò      Er liebte Visse     Er lebte ursprünglich vorgesehen war: Er lebte, er schrieb, er liebte. (auf dem Grabstein Henri Stendhals) weiterlesen...


Samstag, 29. Dezember 2012 | Kategorie: Aufgelesen, Worte | Kommentare (4)

Suchen Menschen Halt und Sinn in den Unwegbarkeiten des Lebens? Lt. Duden muss es Unwägbarkeiten heißen. Doch "Unwegbarkeiten" des Lebens, wer hätte nicht schon einmal ein solches  Gefühl gehabt in Zeiten von Ausweglosigkeit? weiterlesen...