Dienstag, 26. Oktober 2010 | Kategorie: Zitate | Kommentare (1)

"Wenn ein Mensch in den Spiegel sieht, glättet er jedes Mal sein Gesicht und sucht ihm den freundlichsten Ausdruck zu geben. Möchte er sich doch erinnern, dass alle Menschen, denen er auf der Straße begegnet in Bezug auf ihn Spiegel sind." (Chr.-Fr. Hebbel) weiterlesen...


Sonntag, 24. Oktober 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (3)

"Abschied ist die innigste Weise menschlichen Zu-sammenseins." (Hans Kudszus) weiterlesen...


Freitag, 15. Oktober 2010 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (5)

"Jenseits von richtig und falsch, gibt es einen Ort - da treffen wir uns." (Rumi) weiterlesen...


Donnerstag, 14. Oktober 2010 | Kategorie: Merk-Würdiges, Zitate | Kommentare (0)

"Sie meinen, auch ein Toter habe einen guten Ruf zu verlieren? Das ist eher sagen wir: eine Frage des äußeren Scheins. Und natürlich um der Hinterbliebenen willen. Im Grunde ziemlich unerheblich..." (aus: Yasunari Kawabata, Die schlafenden Schönen, S. 102) weiterlesen...


Montag, 11. Oktober 2010 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (0)

"Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist ja keines da." (Franz Kafka) weiterlesen...


Freitag, 8. Oktober 2010 | Kategorie: Merk-Würdiges, Zitate | Kommentare (2)

"Er verlor am Morgen eine Stunde und vergeudete den Rest des Tages damit, sie zu suchen." (Lord Chesterfield) Ich glaub', ich habe Besseres zu tun! weiterlesen...


Freitag, 1. Oktober 2010 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (4)

"Es gibt zwei Dinge, die wir unseren Kindern mitgeben sollten: Wurzeln und Flügel." (Johann Wolfgang v. Goethe) weiterlesen...


Donnerstag, 30. September 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (2)

"Einstein war umgezogen und gab einem Freund seine neue Telefonnummer:24361. Dieser hatte nichts zum Schreiben und klagte, er könne sich Telefonnummern schlecht merken. 'Aber diese ist einfach zu behalten', widersprach Einstein: 'Zwei Dutzend und neunzehn hoch zwei.' " (aus: Hrsg. Peter Köhler, Geh mir aus der Sonne! Anekdoten über Philosophen und andere Denker, S. 169) weiterlesen...


Dienstag, 21. September 2010 | Kategorie: Zitate | Kommentare (1)

"Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert." (Arthur Schopenhauer, gestorben am 21.09. 1860) weiterlesen...


Montag, 20. September 2010 | Kategorie: Merk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (4)

Gustav Mahler in einem Brief an seine Braut Alma: "Du hast von nun an nur einen Beruf: mich glücklich zu machen! ... Du musst dich mir bedingungslos zu eigen geben, - die Gestaltung deines zukünftigen Lebens in allen Einzelheiten innerlich von meinen Bedürfnissen von mir abhängig zu machen, und nichts dafür wünschen, als meine LIEBE! Alma, was das ist, kann ich dir nicht sagen, zu viel schon habe ich von ihr gesprochen!" Welche Frau kann sich einen solchen Beruf heute noch leisten? Nur davon träumen kann frau noch! weiterlesen...