Freitag, 29. Januar 2010 | Kategorie: Zitate | Kommentare (1)

"Die Sonne scheint für dich deinethalben, und wenn sie müde wird fängt der Mond an und dann werden die Sterne angezündet." (S. Kierkegaard) weiterlesen...


Donnerstag, 28. Januar 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (0)

"Die Tragödie des Alterns ist nicht, daß man alt wird, sondern daß man jung ist." (Oscar Wilde) Motto des Romans "Bis dann" von Roswitha Quadflieg weiterlesen...


Mittwoch, 27. Januar 2010 | Kategorie: Zitate | Kommentare (2)

"Menschen deuten oft nach ihrer Weise die Dinge weit entfernt vom wahren Sinn." W. Shakespeare weiterlesen...


Sonntag, 24. Januar 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Denk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (1)

"Was kann der Tod dafür, dass du nicht richtig gelebt hast?" (Felix Parker) weiterlesen...


Mittwoch, 20. Januar 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (1)

"Frauen sind immer schrecklich, wenn man sich von ihnen trennt. Aber vorher verliebt man sich in sie. Woher kommt das eigentlich?" (aus: Roswitha Quadflieg, Bis dann, S. 148 - dort kann man dann auch erfahren, ob Franz Maus darauf eine Antwort hat oder nicht) weiterlesen...


Sonntag, 17. Januar 2010 | Kategorie: Aufgeschnappt, Worte, Zitate | Kommentare (0)

"Je kostbarer etwas Menschliches ist, desto weniger lässt es sich mit Macht und Gewalt verteidigen." (Eugen Drewermann in seinem Vortrag am 5.1.10 in Recklinghausen) weiterlesen...


Donnerstag, 14. Januar 2010 | Kategorie: Zitate | Kommentare (0)

"Schreibe, was du siehst und hörst!" (Scivias von Hildegard von Bingen) Motto von Ulla Hahns Roman, Der Aufbruch weiterlesen...


Samstag, 9. Januar 2010 | Kategorie: Aufgeschnappt, Worte, Zitate | Kommentare (9)

"Alt wird, wer Angst vor Neuem hat." (Zitat aus der Sendung, Kölner Treff  WDR 3 v. Zitat 8.1.10) Na, da brauche ich ja keine Angst vorm Alter haben, denn ich bin immer neugierig auf das, was ich nicht kenne! Ist doch auch was Neues, oder?!) weiterlesen...


Donnerstag, 7. Januar 2010 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (2)

"Es ist unmöglich, dass ein Mensch in die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht hell wird." (v. Bodelschwingh) weiterlesen...


Mittwoch, 6. Januar 2010 | Kategorie: Denk-Würdiges, Worte, Zitate | Kommentare (0)

Gestern habe ich es endlich geschafft, einmal Eugen Drewermann zu hören, der jedes Jahr Anfang Januar in der wunderschön restaurierten Christuskirche in Recklinghausen einen Vortrag hält. Thema des gestrigen Abends: "Jesus von Nazareth - Bild eines Menschen". Schon lange habe ich keinen so sprachlich brillanten, poetischen, frei formulierten Vortrag gehört. Eine Sprache mit starker Bild- und Aussagekraft. Es war ein Vortrag, der mir mit manchen Sätzen aus der Seele gesprochen hat, vor allem dann, wenn Drewermann von patriarchalischen Strukturen spricht, in denen die "Schriftgelehrsamkeit auftritt wie der lebendige Tod", in denen Menschen "Gott zum Recht haben" brauchen oder als fertiges Brett vor dem Kopf tragen. Er hat auch von den  Menschen gesprochen, die den Vorstellungen der alten oder modernen ...weiterlesen...