Samstag, 17. März 2007 | Kategorie: Aufgeschnappt | Kommentare (1)

frau äh mutti wirft mir ein Stöckchen zu, das mehr über mich in Erfahrung bringen soll: hier meine Antworten: *Erzähl uns darüber, womit Du die meiste Zeit im Leben verbringst. Mit Schlafen, Lesen, z.Z. mit Vor- und Nachbereitung von Unterricht und Korrigieren, bis zum „es geht nicht mehr“, zunehmend mehr mit Bloggen und ab und an mit Gartenarbeit ..., der Tag hat "leider" nur 24 Stunden. - Oft aber auch: Gott sei dank! *Welchen Stellenwert nimmt in diesem Kontext Dein Blog ein? Ich blogge, wenn ich Zeit habe und das Gefühl, etwas Mitteilens -wertes schreiben zu können, wenn ich etwas Interessantes, Bemerkens-wertes ...weiterlesen...


Donnerstag, 15. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Vor ein paar Tagen habe ich einen Polizeibulli gesehen, der den Kleinwagen eines "Coolman" mit Handy am Ohr und "Braut" auf dem Beifahrersitz zugeparkt hatte. "Coolman" beschwerte sich per Handy bei jemandem über den "Scheiß", der ihm gerade passiere. - Die Polizisten saßen im Wagen und überprüften offensichtlich die Papiere, konnten ihn also nicht hören. "Coolman" hatte in der Fußgängerzone geparkt - auf einem Behindertenparkplatz! "Coolman" hätte für jemandem wie mich, der ihn darauf aufmerksam gemacht hätte, dass er dort nicht stehen dürfe, im günstigsten Fall nur ein müdes Lächeln übrig gehabt. Ich weiß nicht, wie teuer es ist, aber es muss ...weiterlesen...


Mittwoch, 14. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (1)

Für viele von euch besitzt die Werbung der GEZ vielleicht schon einen "Bart", ich habe sie heute zum ersten Mal gesehen und habe mich köstlich amüsiert: ein schwarzes Schaf, dass sich wie ein "Schwein" benimmt (hier noch einmal anzuschauen) - Aber: Ich mag schwarze Schafe - weiße gibt es genug! Ich hatte sogar einmal ein Mobile mit Schafen, unter das sich ein schwarzes gemischt hatte. Ist mir bei meinen vielen Ümzügen abhanden gekommen. Weiß vielleicht von euch jemand, ob es dieses Mobile noch zu kaufen gibt? weiterlesen...


Dienstag, 13. März 2007 | Kategorie: Zitate | Kommentare (0)

"Große Gelegenheiten, anderen zu helfen, ergeben sich selten, kleine dagegen tagtäglich." (Paul Gerhardt) weiterlesen...


Dienstag, 13. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Ein kurzer Mittagsschlaf in der Sonne, der erste Eiskaffee - was will man mehr? Außer: wieder ein Bett - denn die Frühjahrsmüdigkeit greift um sich. Nur gut, dass es morgens schon so hell ist. An die Zeitumstellung mag ich noch nicht denken - für mich ist sie am Anfang immer wie ein Schlag ins Gesicht oder wohin auch immer. Gerade beginne ich die Helligkeit zu genießen, schon ist sie vorübergehend wieder vorbei. Ja, ja, man gewöhnt sich dran, ich weiß - aber muss es wirklich sein? weiterlesen...


Montag, 12. März 2007 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (0)

Der heutige Eintrag des Fastenkalenders hat es in sich: Es ist kein Spruch, sondern eine Frage: Zu welchen vier oder fünf zentralen Einsichten hat mich die Lebensschule bis jetzt geführt? Tja, und dann steht man da: - Lügen haben kurze Beine - Ehrlich währt am längsten Diese und viele weitere "Weisheiten" habe ich als Kind mit auf den Weg bekommen. Aber stimmen sie? Eine Einsicht habe ich sicher gewonnen: Es ist sinnvoll, sich auf sich selbst zu verlassen, das Bauchgefühl zu beachten, auf die innere Stimme zu hören und sich selbst zu vertrauen. Mal sehen, ob mir in den nächsten Tagen noch weitere Einsichten ...weiterlesen...


Montag, 12. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Für meinen Sohn, der während der Semesterferien jobbt, habe ich Arbeitskleidung zur Auswahl mit nach Hause genommen. Leicht verschätzt ist auch zu groß, also habe ich die Sachen heute Morgen umtauschen wollen. Kein Problem! Nur mitnehmen konnte ich die Kleidung nicht. Aufgrund eines neu eingeführten Hochregalsystems müssen die Artikelnummern in den Computer eingegeben werden, damit sie von einem computergesteuerten Gabelstapler geholt werden können. Ein Mitarbeiter muss dann zwar immer noch die entsprechenden Artikel entnehmen - unter zwei Stunden Wartezeit ist da aber nichts zu machen. Da ich ja sonst auch noch etwas zu tun habe, bin ich nachmittags noch einmal ...weiterlesen...


Samstag, 10. März 2007 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (0)

Dies bewahrheitet sich immer wieder. In Inhaltsangaben zur Geschichte "Spaghetti für zwei" von Frederica de Cesco (eine spannendene Geschichte) finden sich solche Sprachbesonderheiten: - "Als er seinen Teller aufgegessen hat, schaut er sich vergnügt um." - "Er isst an seiner Suppe." - "Als er seine Suppe alle hat,..." - "Als der Teller alle war,..." - Erinnert an Babys, die beim Anblick eines leeren Tellers rufen: "Alle, alle!" weiterlesen...


Freitag, 9. März 2007 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (2)

Du hörst mir zu, also bin ich. (Ulla Hahn) So lautet der heutige Spruch des Fastenkalenders Misereor. Und wenn mir keiner zuhört? Was dann? weiterlesen...


Mittwoch, 7. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Schöne Seiten des stark wechselnden Wetters sind das zarte Grün in den Büschen und an den Bäumen, das nur darauf lauert, endlich mit aller Kraft ausschlagen zu können, die weiß- und rosablühenden Bäume, die Christrosen vor der Haustür, die vereinzelt sogar Passanten stehen bleiben lassen. Ja - und der Regenbogen, der sich heute vor tiefdunkelgrauen Wolken besonders deutlich bewundern ließ. Aber wieviele der hastenden Menschen, die Angst haben nass zu werden, den Schirm gegen den Regen aufgespannt, haben ihn wohl gesehen? Ich hätte sie am liebsten darauf aufmerksam gemacht - In mein Poesiealbum schrieb einst eine Lehrerin: "Nimm dir im ...weiterlesen...