Donnerstag, 7. Dezember 2006 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

"Wenn zwei oder drei sich in meinem Namen versammeln, da bin ich mitten unter euch." So oder ähnlich hat sich Jesus geäußert. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass der Satz eine Einschränkung im Hinblick auf den Personenkreis gehabt hat. Die Anweisung des Kölner Bischofs Meisner bei multikulturellen Feiern das gemeinsame Beten von Gläubigen verschiedener Religionen zu unterlassen - halte ich für zutiefst unchristlich und unmenschlich. Ich stelle mir in solchen Momenten manchmal vor, wie Christus mit den Vertretern seiner Kirche hier auf Erden umgehen würde. Ich glaube, ihnen würde Hören und Sehen vergehen. Oder: Sie würden ihre Macht ...weiterlesen...


Mittwoch, 6. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (0)

"Es ist die Uhr, die aussagt, wer sie sind." Aha,... Was ist wenn ich keine oder gar mehrere Uhren habe, trage... ? Bin ich dann ein Nichts oder ein Vielfaches? weiterlesen...


Dienstag, 5. Dezember 2006 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (5)

Meine Brotmaschine ist schon etwas älteren Semesters, ich hänge an ihr, benutze sie täglich und ärgere mich seit einiger Zeit über das stumpfe Messer. Schleifen lassen? - "Geht nicht, machen wir nicht, ist zu teuer. Am besten Sie kaufen eine neue Maschine. - " Nein, mache ich nicht. Also geht die Suche nach einem Ersatzmesser los. Im Kaufhaus x sagt man mir:" Ersatzteile beschaffen wir nicht, wir können Ihnen aber die Telefonnummer der Firma geben. Gehen sie zu meinem Kollegen da vorne , ich kann hier nicht weg." Der Kollege würdigt mich keines Blickes, erwidert auch meinen Gruß nicht, denn ...weiterlesen...


Dienstag, 5. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (4)

Es war einmal ein König, der sprach zu seinem Sohn: "Wenn du nicht wiederkommst oder gar zu spät, wirst du nie wieder dieses Königreich betreten dürfen." (Logisch, oder?) Der Riese sprang über Stock und Stein, eigentlich über Wald und Berg, dann balongzierte er über einen Baum , um den reißenden Fluss zu überqueren, bis er zu seiner Riesenhütte kam. Dort warteten hessliche Fiecher auf ihn (gemeint sind Zwerge). Sie hatten noch ein Messer und erschossen den Riesen mit Feuer. (Hauptsache tot!) Der Prinz fiel daraufhin in Unmacht. Als er aufwachte, lebte er bis an sein Lebensende. (Na , dann!) Ja, was ist, ...weiterlesen...


Montag, 4. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgeschnappt | Kommentare (0)

Im Radio fiel folgender Satz: In Russland herrsche eine Kultur der Gewalt - ein Paradoxon? Für mich war dieser Begriff bisher immer positiv besetzt. Unter Wikipedia kann man lesen, was z.B. Durant unter Kultur versteht: "Kultur ist soziale Ordnung, welche schöpferische Tätigkeiten begünstigt." Jemanden umzubringen, Leute einzuschüchtern - eine schöpferische Kraft - so habe ich das noch nicht gesehen. weiterlesen...


Sonntag, 3. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (3)

Zeitungen lesen macht wirklich schlau: Jetzt weiß ich, dass der 13. Dezember der Tag der Kerze ist. Wer sich das wohl ausgedacht hat? Bis dahin habe ich ja noch genug Zeit, mir zu überlegen, wie ich diesen Tag angemessen begehen kann. Rot angekreuzt habe ich ihn mir auf jeden Fall schon, damit dieser Tag mir auch ja nicht "durch die Lappen" geht. Wär' doch schade?! weiterlesen...


Freitag, 1. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (2)

"Heimat ist für mich überall dort, wo ein Mensch ist, zu dem ich kommen kann, ohne gefragt zu werden, weshalb ich da bin, der mir einen Tee anbietet, weil er weiß, daß ich Tee trinke, und wo ich bei dieser Tasse Tee schweigen darf." Reiner Kunze Eine solche Adventszeit würde ich mir das ganze Jahr über wünschen: dass ich mal Tee angeboten bekomme und mal Tee anbieten kann. weiterlesen...


Freitag, 1. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgeschnappt | Kommentare (11)

"Deutschland drängt die Raucher an den Rand." - hieß es heute Abend zu Beginn des heute -journal. Nein, Deutschland drängt die Raucher an die frische Luft - verlängert damit vielleicht ihr Leben und schützt das der Nichtraucher, die als Passiv-Raucher oft "schlechte Karten" haben - oder nach jedem geselligen Beisammensein einen "dicken Kopf". So müssten doch Raucher und Nichtraucher eigentlich zufrieden sein, haben doch alle mehr davon. Nicht wahr? weiterlesen...


Freitag, 1. Dezember 2006 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (1)

Endlich, das wurde ja auch mal Zeit! Nach den vielen öffentlichen Ohrfeigen endlich einmal jemand, der aufzeigt, dass eine Verbesserung der Bildungslandschaft nicht gegen, sondern nur mit Lehrern erreicht werden kann. In der Ausgabe "DIE ZEIT" - sogar auf der Titelseite! - heißt es: "Lehrer verächtlich zu machen sollte nicht mehr zum guten Ton gehören." Dass dabei der Begriff "Pauker" benutzt wird, ist dann wieder arg ungeschickt, denn für den notwendigen "Pakt der Bildung" kann man "Pauker" dann doch wieder nicht brauchen. Sicher gibt es nach wie vor "Pauker" und Lehrer, die man als "faule Säcke" bezeichnen könnte, wie ...weiterlesen...


Dienstag, 28. November 2006 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (7)

Macht in der Liebe zerstört Was? Alles vor allem aber die Liebe © mona lisa weiterlesen...