Dienstag, 17. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

"'Missbrauch' ist ein hässliches Wort für ein hässliches Vergehen." Diesen Satz konnte ich heute in der ZDF Sendung "heute" um 19:00 hören. Nein! Da regt sich sofort Widerstand in mir. Nicht das Wort ist hässlich, es bezeichnet ein hässliches Vergehen. Darin stimme ich mit dem oben zitierten Satz überein. So könnte man die Reihe fortsetzen und formulieren: Vergewaltigung, Übergriffe, Grenzverletzung, Krieg ... sind hässliche Wörter. Nein! Die Worte sind es nicht, sondern die Wirklichkeit, die sie versuchen zu benennen. Inwieweit sie das schaffen, ist dann noch einmal ein anderes Thema. weiterlesen...


Montag, 16. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Damenzimmer weiterlesen...


Montag, 16. Dezember 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (2)

"Cogito ergo sum" - dieser Grundsatz von René Descartes ist vielen vielleicht geläufig. "Ich schreibe, also bin ich" geht da sicher noch einen Schritt weiter, denn Schreiben setzt m. E. Denken voraus. In ihrem biografischen Essayband stellt Simone Frieling zehn Schriftstellerinnen unterschiedlichster Couleur vor: Sie beginnt mit Virginia Woolf. Es folgen Katherine Mansfield, Gertrude Stein, Marina Zwetjajewa, Rosa Luxemburg, Natalia Ginzburg, Sylvia Plath, Hannah Arendt, Else Lasker-Schüler und Elisabeth Langgässer. So unterschiedlich die Frauen sind, leben und schreiben, so unterschiedlich auch ihre Publikationsbedingungen und der damit verbundene mögliche Erfolg, die ersehnte Anerkennung auch sind, so haben sie doch eines ...weiterlesen...


Sonntag, 15. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

Vorratsdose weiterlesen...


Samstag, 14. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Der Widder mit seiner (Durchsetzungs-) Kraft und Ausdauer als Ziel für die, die hier zur Schule gegangen sind und noch gehen? weiterlesen...


Freitag, 13. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

To-do-Listen: Abhängigkeit oder Überlebenshilfe? weiterlesen...


Freitag, 13. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Was früher als eher unschicklich galt, wird heute des öfteren in Szene gesetzt: Mauerwerk weiterlesen...


Donnerstag, 12. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Gastgeberstern(gefunden in Jackie Thomae, Brüder) weiterlesen...


Donnerstag, 12. Dezember 2019 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (1)

"Brüder" ist der zweite Roman der als Journalistin und Fernsehautorin arbeitenden Jackie Thomae. Sie erzählt die Geschichte von Mick und Gabriel, zwei Männer in der Mitte ihres Lebens, die Halbbrüder sind, weil sie einen gemeinsamen senegalesischen Vater haben, der zum Studieren in die DDR gekommen war. Weder Nick noch Gabriel kennen ihren Vater, noch wissen sie voneinander. So werden folgerichtig ihre Geschichten auch getrennt voneinander und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Nick lebt in den Neunzigern als zwanzigjähriger "Nachtlebendesperado" Berlin und schlägt sich mit Gelegenheitsarbeiten durch, kauft u.a. alte Platten auf, begleitet einen Fotografen bei seiner Arbeit, versucht sich als Drogenkurier ...weiterlesen...


Mittwoch, 11. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Schwarz-Weiß kann ab und zu eine interessante Kombination z.B. bei der Kleidung sein. Es macht Kontraste, Gegensätze klar, lässt Konturen deutlich erkennen. In mitmenschlichen Zusammenhängen eher eine Kombination, die kontraproduktiv ist. Da kommt es oftmals darauf an, vielleicht mit Humor auch die Zwischentöne, - farben zu erkennen und zuzulassen. weiterlesen...