Donnerstag, 27. Februar 2014 | Kategorie: Worte, Zitate | Kommentare (1)

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen, ist derselbe Unterschied wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen. (Mark Twain) weiterlesen...


Mittwoch, 26. Februar 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

Nun sind Teile seiner Tagebücher aus dem Nachlass veröffentlicht. Das Berliner Journal beginnt 1973 mit Max Frischs Umzug in die Sarrazinstraße in Westberlin. Beim Lesen begleitet man ihn bei Alltäglichkeiten: dem Einrichten seiner Wohnung, Fragen zu seiner Gesundheit, Problemen und Zweifeln seiner Schaffenskraft. Interessanter aber finde ich noch die diversen Kontakte mit deutschen Schriftstellern aus Ost und West, auf die er eine unbefangene und sehr diffizile Sicht hat, weil er als Schweizer nicht wirklich dazugehört. Meist ist er Beobachter, fragend, zuhörend: "Ich selber habe in sieben Stunden nicht viele Sätze gesagt, einiges gefragt, nichts erzählt: wie man an einem ...weiterlesen...


Dienstag, 25. Februar 2014 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (0)

Aber zeugt es nicht von einer guten Ökonomie, daß sensitive Künstler in ruhigen Zeiten und unter günstigen Umständen ungestört nach der schönsten und passendsten Form für ihre tiefsten Erkenntnisse suchen können, an denen sich Menschen, die in bewegteren und kräftezehrenden Zeiten leben, aufrichten können und in denen sie ein fertiges Gehäuse vorfinden für ihre Verwirrung und ihre Fragen, die noch zu keiner eigenen Form und Lösung gelangt sind, weil die tägliche Energie für die täglichen Nöte aufgebraucht wird? In schweren Zeiten pflegt man gelegentlich mit einer verächtlichen Geste die geistigen Errungenschaften von Künstlern aus sogenannten leichteren Zeiten (Künstler-Sein ist doch ...weiterlesen...


Montag, 24. Februar 2014 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (3)

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand. (Blaise Pascal) weiterlesen...


Sonntag, 23. Februar 2014 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (1)

Mein Sonntagsspaziergang wird begleitet von Sonne einem fröhlichen Frühlingswind gemischt mit frischer Gülle Glockengeläut Vogelgezwitscher Hundegebell Pferdeschnauben zeitweilig übertönt von Krähengeschrei und dem Brummen von Privatflugzeugen Ab und an tocken Walkingstöcke übers Pflaster ertönen Fahrradschellen manchmal begleitet von einem Hallo und Dankeschön Stille kann ganz schön laut und unterhaltsam sein weiterlesen...


Sonntag, 23. Februar 2014 | Kategorie: Aufgeschnappt, Worte, Zitate | Kommentare (1)

Heimat ist ein fester Punkt in einer hochmobilen Welt. (aus: Lebenszeichen "Heimat - kein Auslaufmodell" v. 23.02.2014) weiterlesen...


Samstag, 22. Februar 2014 | Kategorie: Fotos | Kommentare (0)

Küchenstilleben weiterlesen...


Samstag, 22. Februar 2014 | Kategorie: Allgemein, Gedichte | Kommentare (2)

Dabei sein ist alles! Nicht aber wenn es bedeutet dass ich nur als die dabei sein kann die andere in mir sehen wollen festgelegt auf bestimmte Rollen bestimmte Verhaltensweisen Die die ich bin bleibt dann lieber bei sich. (© mona lisa) weiterlesen...


Freitag, 21. Februar 2014 | Kategorie: Zitate | Kommentare (3)

Das Glück kommt oft durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hat. (John Barrymore) weiterlesen...


Donnerstag, 20. Februar 2014 | Kategorie: Frag-Würdiges, Gedichte | Kommentare (2)

Fallen lassen kann ich mich nur wenn ich weiß dass ich aufgefangen werde Das Risiko es einfach zu probieren scheint mir zu groß Ich könnte der Länge nach aufschlagen. (© mona lisa) weiterlesen...