Sonntag, 15. Juli 2018 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Worte, Zitate | Kommentare (4)

Es braucht Courage, aufzustehen und zu reden. Genauso braucht es Courage, sich hinzusetzen und zuzuhören. (Winston Churchill) weiterlesen...


Samstag, 14. Juli 2018 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (5)

weiterlesen...


Freitag, 13. Juli 2018 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Gedichte, Rezensionen | Kommentare (2)

"hauptsache es berührt" spricht schon durch die Aufmachung mein ästhetisches Empfinden an. Ergänzt werden die zweisprachigen Gedichte von ansprechenden doppelseitigen Fotografien vor jedem der vier Kapitel, die viel Raum für eigene Fantasien und Interpretationen lassen: die heilige widersetzt sich der verehrung, die geräusche der stadt, vor hellen Fenstern gestochen scharf, mückenlarven schlupfbereit Die Gedichte der jeweiligen Kapitel sind nummeriert, ohne Titel. In ihnen skizziert Joachim P. Harms Stimmungen, kurze Augenblicke und erzeugt entsprechende Stimmungsbilder, in die man sich begeben und verweilen kann, wenn man mag: 8 eine plastiktüte vorm wind schraubt sich empor, bleibt hängen im geäst. schwärme von hängeschlössern im maschendraht verstrickte liebesschwüre. vertäute schiffe. ein mann schrubbt ...weiterlesen...


Donnerstag, 12. Juli 2018 | Kategorie: Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Eine fröhliche Aufforderung zur Müllbeseitigung. weiterlesen...


Mittwoch, 4. Juli 2018 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (6)

Lege jetzt einfach mal eine kleine Sommerpause ein. Zeit, um die Füße hochzulegen, die Seele baumeln zu lassen und zu genießen, was es zu genießen gibt. weiterlesen...


Dienstag, 3. Juli 2018 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Worte | Kommentare (0)

Asyltourismus weiterlesen...


Montag, 2. Juli 2018 | Kategorie: Zitate | Kommentare (2)

„Die schlimmste Sünde, die wir unseren Mitgeschöpfen antun, ist nicht, sie zu hassen, aber zu ihnen gleichgültig zu sein: das ist das Wesentliche der Unmenschlichkeit“ (George Bernhard Shaw) weiterlesen...


Sonntag, 1. Juli 2018 | Kategorie: Fotos, Zitate | Kommentare (4)

Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele. (Peter Rosegger) weiterlesen...


Samstag, 30. Juni 2018 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (2)

Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge bindet den Vereinzelten zu Gemeinschaft. Ich lobe den Tanz der alles fordert und fördert Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele. Tanz ist Verwandlung des Raumes, der Zeit, des Menschen der dauernd in Gefahr ist zu zerfallen ganz Hirn Wille oder Gefühl zu werden. Der Tanz dagegen fordert den ganzen Menschen der in seiner Mitte verankert ist der nicht besessen ist von der Begehrlichkeit nach Menschen und Dingen und von der Dämonie der Verlassenheit im eigenen Ich. Der Tanz fordert den befreiten, den schwingenden Menschen im Gleichgewicht aller Kräfte. Ich lobe den Tanz. O Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus Aurelius) weiterlesen...


Freitag, 29. Juni 2018 | Kategorie: Allgemein, Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (1)

Luisa ist ein zwölfjähriges Mädchen, begeisterte Leseratte, die alles verschlingt, was sie an Büchern bekommen kann, auch nachts noch bei Kerzenschein in ihrer Dachkammer. Sie lebt mit Mutter und Schwester als in Kiel Ausgebombte auf einem Gutshof ihres Schwagers Vincent, eines SS-Offiziers. Der Vater ist in Kiel geblieben. Er leitet ein Offizierskasino und taucht nur ab und zu mit diversen Luxusgütern auf, die es offiziell nicht mehr zu kaufen gibt. Woher er sie hat und welchen Preis er dafür zahlen muss, kann man nur erahnen. Das Leben während des Krieges ist für Luisa, ihre Mutter und Schwester mit vergleichbar wenig ...weiterlesen...