Freitag, 30. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Endlich Ferien, heißt es für elf Bundesländer. Was morgen wohl auf den Straßen los sein wird? Und ich muss nach Marburg! Habe jetzt schon schlechte Laune deswegen. Notfalls geht's über Landstraßen, wenn nichts mehr geht! Aber vielleicht wird's ja nicht so schlimm. In solchen Fällen würde ich lieber mit der Bahn fahren, aber wenn die Fahrzeit mehr als doppelt so lang ist, als wenn ich mit dem Auto fahre, ist das nicht wirklich die Alternative. Schau'n mer mal! weiterlesen...


Donnerstag, 29. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Elternsprechtage sind E l t e r n sprechtage und nicht in erster Linie Sprechtage mit Eltern und Kindern. Obwohl ich dies vorher deutlich gemacht habe, waren viele Eltern in Begleitung ihrer Kinder erschienen. Ich habe höflich, aber bestimmt darauf hingewiesen, dass ich es sinnvoller finde, mit den Eltern (zunächst)allein zu reden. Und es war gut so. weiterlesen...


Mittwoch, 28. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Jedes Jahr freue ich mich auf den Frühling, wenn die Tage länger und heller werden, die Landschaft grüner wird, ich meine Pullover vor den brütenden Vögeln in Sicherheit bringen muss... Und jedes Jahr die gleiche Frage: Frühling mit - oder vielleicht einmal ohne Heuschnupfen??!!!! Man liest ja soviel, wie auf welche Art und Weise man dieses Übel loswerden kann. Und wieder fangen die Augen an zu jucken, weiß man, was es bedeutet, denkt: nee nicht schon wieder und wenn: bitte dann nicht so schrecklich wie im letzten Jahr. Endlich glaubt man, man komme zu Kräften und schon haut es einen um ...weiterlesen...


Montag, 26. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Die Sonne scheint, also raus an die frische Luft. Den Drahtesel gesattelt und los bis zur nahe gelegenen Gärtnerei. Mal sehen, was es schon für die Kästen auf dem Balkon gibt. Einige sehen doch arg verwaist aus bzw. werden zum Verbreitungsgebiet von allerlei "Wildblumen". Ein buntes Meer von Frühlingblumen wartet darauf, mitgenommen zu werden. Doch dann lasse ich lieber die Finger davon, da ich bis zu den Ferien noch einige andere "Baustellen" zu beackern habe. Auf den Drahtesel und weiter. Wo kommen auf einmal die vielen Hügel her, die ich zu Fuß bzw. im Auto so noch gar nicht wahrgenommen ...weiterlesen...


Sonntag, 25. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Sich im Spiegel sehen, was heißt das? "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Wer kennt diese Frage der bösen Stiefmutter aus "Schneewittchen und die sieben Zwerge" nicht? Es ist nicht einfach die Frage nach Schönheit, sondern auch der nach Anspruch auf Macht und Vorherrschaft, die auch vor Mord nicht Halt macht. Es könnte aber auch die Frage einer jeden Pubertierenden sein, die ihre Stellung im Freundeskreis auslotet, die eines jeden Models, das sich um den Titel "Miss" xyz bewirbt. Sich im Spiegel sehen, ist aber auch die Frage danach, wie, auf welche Weise wir uns ...weiterlesen...


Freitag, 23. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Stell dir vor, du schlägst in den nächsten Tagen die Zeitung auf und kannst dort die die Themen für das Zentralabitur in NRW lesen , das am Montag mit den Deutschklausuren startet. Stell dir vor, nur einige Schüler waren vorher - wie auch immer - informiert? Stell dir vor: Ähnliches ist vor einigen Jahren in Frankfurt passiert, als Schüler vor Prüfungsantritt Kenntnis von zentral zu stellenden Aufgaben hatten. Die komplette Prüfung musste wiederholt werden. Wenn Hacker im Pentagon landen, weshalb sollten gewievte Schüler nicht in den Rechner des Kultusministeriums eindringen? Stell dir vor, Schüler sähen im Zentralabitur eine Herausforderung, ...weiterlesen...


Sonntag, 18. März 2007 | Kategorie: Rezensionen | Kommentare (0)

Alice ist die Frau, die in "Ein Tag mir Herrn Jules" von ihrem verstorbenen Mann Abschied genommen hat. In "Eine Reise mit Alice" geht es um sie, die nach dem Tod ihres oft rechthaberischen Mannes allein zurecht kommen, ihren Weg finden muss: "Gleich nach Jules Tod hatte sie beschlossen, nie wieder zu verreisen. Niemals wieder. Alles, was sie in einen leichten Glücksrausch versetzten könnte, wollte sie aus ihrem Leben verbannen. Als Ehrerbietung an ihn, ihren Begleiter auf den vielen Reisen, die sie unternommen hatten." Aber daran hält sie sich dann doch nicht. Sie will ihren Traum, in dem sie mehrfach ...weiterlesen...


Donnerstag, 15. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Vor ein paar Tagen habe ich einen Polizeibulli gesehen, der den Kleinwagen eines "Coolman" mit Handy am Ohr und "Braut" auf dem Beifahrersitz zugeparkt hatte. "Coolman" beschwerte sich per Handy bei jemandem über den "Scheiß", der ihm gerade passiere. - Die Polizisten saßen im Wagen und überprüften offensichtlich die Papiere, konnten ihn also nicht hören. "Coolman" hatte in der Fußgängerzone geparkt - auf einem Behindertenparkplatz! "Coolman" hätte für jemandem wie mich, der ihn darauf aufmerksam gemacht hätte, dass er dort nicht stehen dürfe, im günstigsten Fall nur ein müdes Lächeln übrig gehabt. Ich weiß nicht, wie teuer es ist, aber es muss ...weiterlesen...


Mittwoch, 14. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (1)

Für viele von euch besitzt die Werbung der GEZ vielleicht schon einen "Bart", ich habe sie heute zum ersten Mal gesehen und habe mich köstlich amüsiert: ein schwarzes Schaf, dass sich wie ein "Schwein" benimmt (hier noch einmal anzuschauen) - Aber: Ich mag schwarze Schafe - weiße gibt es genug! Ich hatte sogar einmal ein Mobile mit Schafen, unter das sich ein schwarzes gemischt hatte. Ist mir bei meinen vielen Ümzügen abhanden gekommen. Weiß vielleicht von euch jemand, ob es dieses Mobile noch zu kaufen gibt? weiterlesen...


Dienstag, 13. März 2007 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Ein kurzer Mittagsschlaf in der Sonne, der erste Eiskaffee - was will man mehr? Außer: wieder ein Bett - denn die Frühjahrsmüdigkeit greift um sich. Nur gut, dass es morgens schon so hell ist. An die Zeitumstellung mag ich noch nicht denken - für mich ist sie am Anfang immer wie ein Schlag ins Gesicht oder wohin auch immer. Gerade beginne ich die Helligkeit zu genießen, schon ist sie vorübergehend wieder vorbei. Ja, ja, man gewöhnt sich dran, ich weiß - aber muss es wirklich sein? weiterlesen...