Richard Schönherz u. Angelica Fleer, Rilke Projekt

Abschied

Irgendwo blüht die Blume des Abschieds und streut immerfort Blütenstaub, den wir atmen, herüber;
auch noch im kommendsten Wind atmen wir Abschied.

Vor meinem „Abflug“ auf die „Insel fürs Leben“ habe ich von einer Bekannten drei CD mit Rilke Gedichten und Texte geliehen bekommen. Welch eine Offenbarung!

Ich hatte Zeit und Muße – und die braucht man/frau – mir die von so unterschiedlichen Künstlern vorgetragenen und mit Musik unterlegten Gedichte anzuhören. Richard Schönherz und Angelica Fleer haben es geschafft, so unterschiedliche Künstler wie Hannelore Elner, Mario Adorf, Nina Hagen, Xavier Naidoo, um nur einige zu nennen, für dieses Projekt zu begeistern. Viele der Texte kannte ich bereits, und doch kamen mir einige in dieser Fassung wie unbekannte entgegen. Jeder CD liegt ein Heft bei mit den Texten der jeweils vorgetragenen Texte sowie einem Portrait des Sprechers.
Im November gibt es eine Sonderedition dieses Projektes. Ich habe sie mir bereits vormerken lassen.

Datum: 25. Oktober 2009
Themengebiet: Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

3 Gedanken zu „Richard Schönherz u. Angelica Fleer, Rilke Projekt

  1. Wildgans

    und sonst?
    in viele augen geschaut?
    von winden durchgeschüttelt?
    strandgut betrachtet, gesammelt?
    man braucht gar keine „wellness“ um glücklich zu sein, oder?
    gruß von sonia

    Antworten
  2. Pingback: Das Leben nicht verstehen | monalisablog | Literatur - Gedichte - Bücher - Zitate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.