Alle reden vom Wetter – ich auch

Heute hatten wir Winteraprilwetter – alles dabei, wie im April, nur kälter: Sonne, Regen, Schnee und Gewitter. Zuerst habe ich gedacht, ich hätte mich geirrt. Doch dann hat es noch einige Male gedonnert, Blitze habe ich nicht gesehen.
Die Stadt nahezu ausgestorben, die Bürgersteige rutschig.
Nur gut, dass meine Autoreifen ein besseres Profil aufweisen, als meine Stiefel. Doch das hilft auf blankem Eis dann doch nicht. Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn die Bremsen nicht greifen, das Auto immer weiter auf die rote Ampel zurutscht und erst hinter der Haltelinie zum Stehen kommt.  Der Rückwärtsgang funktioniert, ich komme dann doch noch vor der Haltelinie zum Stehen.
Dann heißt es bei Grün: anfahren, geht aber nicht so ohne weiteres.  Gut dass niemand hinter mir ist, habe einige Versuche gestartet und dann bei „Orange“ doch noch die Kurve geschafft.
Ich habe anschließend fürs Wochenende eingekauft, denn mein Auto bleibt in den nächsten Tagen zu Hause in der Garage und ich bewege mich nur noch mit „Profil“ nach draußen.

Datum: 28. Januar 2010
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.