Mangel oder Reichtum?

Der ständige Blick
auf unseren Mangel
verstellt uns den Blick
auf unseren Reichtum.

Text einer Karte aus: Pierre Franckh, Erfolgreich wünschen, 49 Karten zur Affirmation, AGMA Urania, einem Geburtstagsgeschenk. Nahezu jeden Tag ziehe ich eine solche Karte, stelle sie mir auf den Schreibtisch und lasse sie mir Impuls für den Tag sein.

Datum: 5. Februar 2010
Themengebiet: Rezensionen (diverse) Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Gedanken zu „Mangel oder Reichtum?

  1. Quer

    Oh ja, das halbleere Glas…
    Und dabei ist es doch halbvoll mit so viel Schönem. Wenn wir das nur öfter vor Augen hätten…

    Ein guter, gedanklicher Anstoss!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.