Seewege in Speckhorn

Hier in Speckhorn ist an vielen Stellen Land unter, Seewege sind nur mit hohen, gerillten Gummistiefeln passierbar. Und dennoch tut es gut, sich Wind und Regen um die Nase wehen zu lassen, nach stundenlangem Aufräumen, Aussortieren, Wegstellen, Saubermachen … frei nach dem Motto:
Have nothing in your house that you do not know to be useful, or believe to be beautiful….(William Morris), wieder einmal gelesen bei seelenruhig (s. Blogroll).

Dem Hund macht das Wetter sowieso nichts, Hauptsache sie kann schnüffeln.

Datum: 21. Januar 2012
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Gedanken zu „Seewege in Speckhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: