Parkplatzsuche – nicht so einfach

Ich hasse Parkhäuser.

Sie sind in der Regel: eng, niedrig, dunkel, unübersichtlich, schlecht belüftet und teuer.
Frauenparkplätze sind meist belegt. Sie sind (auch von Männern) begehrt, da sie sich in der Regel nah beim Ein- bzw. Ausgang befinden.

Heute Abend: Konzert in Dortmund.

Kein oberirdischer Parkplatz zu finden – in der Regel habe ich mehr Glück.

Also rein ins Parkhaus, ins Unteruntergeschoss. Frauenparkplätze – frei ohne Ende?????
Ausgestiegen. Die Suche nach dem Ausgang beginnt.

Enges Treppenhaus, kein Fahrstuhl mit irgendwelchen Infos über Ebenen, Ausgängen etc.
Frauenstimmen über mir, Duft verschiedener, schwerer Parfums.
Beschleunigung meiner Schritte, nachdem die Augensuche nach der Parkplatzebene erfolgreich war: U 3 Gelb. Merken!!!!!!

Kennen Sie sich hier aus?
Ja!
Gehen Sie auch in das Eröffnungskonzert?
Ja! Brauchen Sie Hilfe?
Jein! Ich habe mich hier nur beim letzten Mal ziemlich verlaufen.
Na, dann gehen wir einfach zusammen.
Danke!

Gesagt, getan!

Sollen wir uns nach dem Konzert treffen, um Ihnen den Weg zu zeigen?
Nicht nötig, das geht schon.
Ich hätte besser die Hilfe angenommen. Denn:
Auf dem Rückweg finde ich nur die Autoeinfahrt, für Fußgänger – eigentlich – verboten.

Am Kassenautomat: Wissen Sie, wo das Treppenhaus ist?
Nein, wir sind zu Fuß der Autospur gefolgt!

Na dann: der Autospur folgen, in der Hoffnung, es kommt keiner, der einen umnietet.

Keiner gekommen. Auto gefunden. Und ab.

Mit der Hoffnung, das nächste Mal wieder einen oberirdischen Parkplatz zu finden. Mögliche Alternativen: demnächst mit einem Pfadfinder zu kommen, mit dem Zug zu fahren oder zu einfach Hause zu bleiben.

Das entscheide ich dann aus dem Bauch heraus, in Ruhe, vorher.

Für heute reicht’s.
Und ehrlich: Ich gehöre weder zu denen, die sich nicht helfen können, und orientierungs- und/ oder hilflos sind. Die Hilflosen kommen sicher mit dem Taxi!!??? Oder eher gar nicht. Denn drinnen im Konzerthaus ist – zumindest auf die Schnelle – die Orientierung nicht sooooo viel einfacher!!!!

Schade eigentlich, denn das Konzerthaus ist mit seinem Angebot Spitze!!!

Datum: 5. September 2012
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Gedanke zu „Parkplatzsuche – nicht so einfach

  1. Quer

    Ach ja, solche Episoden kenne ich auch – sie sind frustrierend und nachhaltig demotivierend.
    Zum Glück läuft es dann ab und zu auch wieder völlig rund.

    Lass dich nicht beirren!
    Herzlich, Brigitte

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.