Weltherrlichkeiten

Die Herrlichkeit der Welt ist immer adäquat der Herrlichkeit des Geistes, der sie betrachtet. Der Gute findet hier sein Paradies, der Schlechte genießt schon hier seine Hölle.

(Heinrich Heine)

Datum: 23. März 2013
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Gedanken zu „Weltherrlichkeiten

  1. Quer

    Er hat mal wieder ins Schwarze – und Weisse – getroffen. Ob man allerdings die Hölle geniessen kann, ich weiss nicht…

    Halten wir uns an die Herrlichkeiten!
    Liebe Grüsse in den Sonntagmorgen,
    Birgitte

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: