Donnerstag, 30. Mai 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (5)

Die Frage seines fünfjährigen Sohnes kurz nach dem Tod von Hannelore Kohl: "Papa, ist das Leben schön?" führt Walter Kohl endgültig vor Augen, dass er nicht mehr darüber hinwegsehen und -fühlen kann, keinen Boden mehr unter den Füßen zu verspüren, so sehr er auch da immer noch in der Lage ist, im Außen gut zu funktionieren. Ich lag am Boden und war damit auch auf dem Grund meiner Seele angekommen. Sich diesem "Schrei der Seele" und den damit verbundenen Schmerzen zu stellen, ist für Walter Kohl der "Moment des Aufbruchs", der Beginn einer Reihe von Schritten hin zur Eigenverantwortung, raus ...weiterlesen...


Mittwoch, 29. Mai 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (7)

"Anna, Hanna och Johanna", so der schwedische Originaltitel, ist ein Generationsroman, der die Frauen in den Mittelpunkt stellt und aus weiblicher Perspektive "nebenbei" auch noch hundert Jahre schwedische Geschichte und Gesellschaft beleuchtet. Die Journalistin Anna, inzwischen selbst Mutter, sitzt am Pflegebett ihrer nicht mehr ansprechbaren Mutter und bemerkt erstaunt, wie wenig sie doch über das Leben ihrer Mutter weiß, wie viele Fragen ungestellt und damit auch unbeantwortet geblieben sind. Anna beginnt zu recherchieren und kann u.a. anhand von Aufzeichnungen ihrer Mutter beginnen, das Leben ihrer Mutter, Großmutter und teilweise noch das Leben ihrer Urgroßmutter zu rekonstruieren und kommt so manchem ...weiterlesen...


Dienstag, 28. Mai 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

mittlerweile: Sonnenschutzmittelwerbung am Strand, dieses Mal reichte das Probetübchen völlig aus, nur die Nasenspitze habe ich vorsichtshalber eingecremt kurze Hose, Leinenhosen, Tops zum Sonnenbaden kamen unbenutzt wieder in den Koffer dafür reichte der Büchervorrat dieses Mal nicht aus, aber es gibt ja eine Buchhandlung auf Langeoog, die für Nachschub gesorgt und meinen Koffer noch schwerer gemacht haben Ausstellungen, Konzertveranstaltungen, Seminare, Schnupperkurse ... Doch: Ich hätte so gerne im Sand gelegen und weißen Wolken nachgeblickt ... weiterlesen...


Montag, 27. Mai 2013 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (2)

Volle, kalte Abteile, ohne Möglichkeit, die Heizung zu regulieren, nicht genug Platz für die Koffer, zu wenig Toilettenpapier, überhaupt kein Service, erst nach ca. drei Stunden kam jemand mit einem Tablett den Gang entlang, ohne zu fragen, ob man etwas möchte. Die Fahrkarten wurden nach jedem Halt kontrolliert. Ich habe keinen Unterschied zu bisherigen Fahrten 2. Klasse bemerkt. Die verknautschten Kissen für den Kopf rechtfertigen den Mehrpreis sicher nicht. Also 2. Klasse wie bisher, wenn mit der Bahn! weiterlesen...


Freitag, 24. Mai 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Ist bei Ihnen am Tisch noch Platz? Ja. Aber es kommen gleich noch einige Leute. Ich habe ihr nicht mehr sagen können wie leid es mit tut dass sie versetzt worden ist. Sie ist vor mir gegangen. weiterlesen...


Donnerstag, 23. Mai 2013 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (7)

Sie telefoniert ununterbrochen Er redet mit den Tischnachbarn Mit wem redet er wenn sie gegangen sind? weiterlesen...


Dienstag, 21. Mai 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (4)

Unter dem Vorwand, für die Zeitung 'Corriere della Sera' ein Interview mit ihm machen zu wollen, verschafft sich Collini Zutrtitt zum Zimmer 400, der "Brandenburg Suite", tötet Hans Meyer mit mehreren Schüssen und zertritt ihm mit dem Absatz anschließend noch das Gesicht. Dann setzt er sich in die Lobby des Hotels. "Collini wartete auf seine Festnahme. Er hatte sein ganzes Leben gewartet, er war immer stumm geblieben." Leinen, der erst seit zweiundvierzig Tagen Rechtsantwalt ist und an dem Tag Notdienst hat, bekommt den Fall als Pflichtverteidiger. Er fühlt sich zunächst ziemlich überfordert, da sein Mandant auch ihm gegenüber schweigt, die Gegenseite ...weiterlesen...


Montag, 20. Mai 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Wen oder was retten "Wasserretter"? Wasser wohl kaum. Die Fragezeichen in meinem Kopf habe ich mit Hilfe von Wikipedia auflösen können. Es sind Rettungsschwimmer mit zusätzlichen Qualifikationen. Na bitte! Nur - noch habe ich niemanden im Wasser schwimmen sehen ;) weiterlesen...


Sonntag, 19. Mai 2013 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (6)

Manchmal tut es einfach eine zeitlang gut, keine größeren Entscheidungen treffen zu müssen, als die: Bio- oder finnische Sauna? weiterlesen...


Freitag, 17. Mai 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

17. Mai Ich habe gelernt damit zu leben, dass du nicht mehr bist. Der Strom der Tränen ist versiegt. Ab und an meldet Mme. Trauer sich noch, überfällt mich mit Erinnerungen. Die hinterlassen bearbeitet und integriert ein Gefühl von Dankbarkeit. Du warst als Freund, Geliebter, Ehemann, Unterstützung und Herausforderung. Danke für alles was sein konnte und in mir weiterleben kann. (mona lisa) weiterlesen...