Freitag, 30. August 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

Der Täter, der offensichtlich seine ganze Familie auslöschen wollte, steht eigentlich schon zu Beginn des Kriminalromans fest, nachdem nämlich Eric Maria Bark einen lebensgefährlich verletzten Jungen im Krankenhaus unter Hypnose nach dem Geschehen bei ihm zu Hause befragt hat. Dafür hat Kriminalkommissar Joona Linna sich eingesetzt, da er befürchtet hat, dass Evelyn, ein weiteres Mitglied der Familie, in Lebensgefahr schwebt. Um die Ermordung der jungen Frau zu verhindern soll Bark, den Jungen hypnotisieren und im Beisein des Kommissars befragen. Bark sträubt sich zunächst vehement, da er vor einigen Jahren geschworen hat, nie wieder jemanden zu hypnotisieren. Die Gründe dafür ...weiterlesen...


Dienstag, 27. August 2013 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (3)

Weihnachten kommt immer schneller, als man denkt. Wie gut ist es da, wenn im August, bei sommerlichen Temperaturen, die ersten Spekulatius in den Geschäften angeboten werden. Da sage keiner, er habe nicht gewusst, dass es schon bald wieder so weit ist. weiterlesen...


Sonntag, 25. August 2013 | Kategorie: Rezensionen, Rezensionen (diverse) | Kommentare (2)

„Vergeben und vergessen? Vergiss es! Über Schuld und Entschuldigung.“ So der Titel der heutigen Sendung "Lebenszeichen" im WDR 3, die gut nachvollziehbar darstellt, was Verzeihen und Vergeben bedeutet und welche Arbeit an einem selbst es voraussetzt. Vergeben als manchmal jahrelanger "dorniger Weg", als ein Ringen "um eine neue Balance in einer alten Beziehung", der verschiedene Stationen aufweist, ähnlich wie der der Trauerarbeit: - die eigene Verwundung eingestehen - das Grübeln über das, was geschehen ist - das Bewusstmachen und Ausdrücken der Gefühle von Wut, Rache, sogar von Hass - Zweifel hinsichtlich des eigenen Anteils am Geschehen - ein Perspektivwechsel, die Frage nach Gründen des anderen ...weiterlesen...


Samstag, 24. August 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (7)

Jährliches Bikertreffen in Speckhorn sowie das mehrtägige Reitturnier in Börste, die sonntäglichen Jogger und Fahrradfahrer, Mähdrescher, Güllewagen, Ausflugsleiterwagen mit grölenden Passagieren .... Ich glaube, die Anschaffung eines Sofakissens für das Küchenfenster wäre eine lohnende Investition auf meine alten Tage. weiterlesen...


Donnerstag, 22. August 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Beinahe wird die Nacht zum Tag. (© mona lisa) weiterlesen...


Donnerstag, 22. August 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (6)

"Eines Tages lag eine Blaumeise auf den Stufen. Unversehrt lag sie auf der Seite, als ob sie schliefe, als ob sie jemand mit zarter Hand dahin gelegt hätte." So zart beginnt diese Erzählung, als erster Band des neugegründeten SPRUNGTURM Verlags in Köln erschienen, in graues Leinen gebunden, der Titel erspürbar, da er wie eingestempelt ist und einem dennoch in Orange entgegen leuchtet. (Ein Lesebändchen in der gleichen Farbe wie der Titel wäre das I-Tüpfelchen gewesen!). So wie andere Menschen sich an Kirchen, Sparkassen oder Tankstellen orientieren, ist die Aufmerksamkeit der Ich-Erzählerin auf die Tiere in der Stadt ausgerichtet, die überall - ...weiterlesen...


Mittwoch, 21. August 2013 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (0)

Gestern Morgen ein Anruf, sehr schlechte Verbindung: Er: Sie haben zwei Reisen und 700 € gewonnen. Ich: Wo ist der Haken? Er: Das sind die Mitmenschen, die in allem Schlechtes wittern. Dann fing er an, etwas von Sponsoring zu reden, ... Nicht nur wegen der schlechten Verbindung habe ich ihm dann gesagt, er möge mir doch die Benachrichtigung über meinen Gewinn schriftlich mitteilen. Schon war die Leitung gekappt. Ich konnte ihm nicht einmal noch einen schönen Tag wünschen ;) weiterlesen...


Dienstag, 20. August 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Die Wärme überflutet Deutschland - So die Wetterfee heute Abend! Da lass' ich mich doch gern überfluten! weiterlesen...


Montag, 19. August 2013 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (2)

seit langem mal wieder ein Gang über einen Markt gemacht: Duft-, Augen- und Gaumengenüsse en masse: Kirschen Pfirsiche frische Äpfel Mirabellen Aprikosen Gebäck, Kuchen, Brot Gurken Bohnen Artischocken frische Kartoffeln Eier Fisch Fleisch flanierende Menschen Orgelklänge aus der Kirche Brunnenplätschern und über allem: Sonne pur Leben kann so reichhaltig sein weiterlesen...


Freitag, 16. August 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

An einer Stelle zu sitzen, an der man "links" einen tiefdunklen Nachthimmel sieht und "rechts" noch einen relativ hellen Himmel, erinnert mich an ein Kinderbuch von David McKee, das ich sehr gerne vorgelesen habe: Du hast angefangen Ein Kinderbuch, das überzeugend deutlich macht, dass fast alles eine Frage der Perspektive ist. weiterlesen...