Samstag, 30. August 2014 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (0)

Amtsgericht Personenkontrolle durch die Polizei Gang über lange Flure (Polizei-)Beamte mit überladenen Aktenwagen Zimmer gefunden Anklopfen Ich brauche eine Bescheinigung für ... Da müssen Sie 5 Minuten warten, meine Kollegin ist gerade nicht da. Können Sie mir das nicht ausstellen? Nein, ich berate nur! Raus auf den Flur und warten. Nach 10 Minuten wieder rein, natürlich mit Anklopfen: Können Sie mir nicht doch die Bescheinigung ausstellen? Nein, ich bin nur die Notbesetzung. Und Ihre Kollegin? Die wollte nur eben ein paar Akten wegbringen? (Wofür gibt es dann die Aktenschiebebeamten?) Ich also wieder raus. Warum gibt es eine Notbesetzung, wenn sie nichts tun kann? Dann ist ein geschlossener Raum aussagekräftiger: Hier passiert nichts. Dann kam die Kollegin, um mir zu ...weiterlesen...


Freitag, 29. August 2014 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (0)

weiterlesen...


Mittwoch, 27. August 2014 | Kategorie: Fotos | Kommentare (0)

weiterlesen...


Sonntag, 24. August 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (1)

"Opas Reise zu den Sternen" ist ein "Kinderbuch zu Tod und Trauer", so der Untertitel. Jakob liebt seinen Opa. Die beiden verbringen regelmäßig die Samstage miteinander, liebevoll die Opa-Tage genannt. Sie spielen mit der Holzeisenbahn oder Opa liest Jakob Geschichten vor. Jakob sitzt dann auf Opas schoß, eng an ihn gekuschelt. Er hört zu und spürt Opas Wärme und seinen weichen Körper. Doch Opa stirbt - ganz plötzlich. "Gestorben", das Wort kennt Jakob, hat es schon mehrfach gehört. Er weiß, dass Menschen dann tot sind. Aber was es genau bedeutet, das weiß Jakob noch nicht. Jakobs Vater kümmert sich intensiv um Jakob ...weiterlesen...


Donnerstag, 21. August 2014 | Kategorie: Fotos | Kommentare (0)

weiterlesen...


Donnerstag, 21. August 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (4)

Nach "Rabenliebe" nun "Schluckspecht". Hier wie dort geht es um Liebe, um fehlende Liebe bzw. fehlgeleitete Liebe, hier ist es die "Liebe" zum Alkohol. Dieser Roman erzählt anschaulich, auf die Wawerzineks eigene sprachliche Weise, die Karriere eines Trinkers, eines Säufers, einer Schnapsdrossel, eines Schluckspechtes und was der Bezeichnungen mehr sind. Deutlich wird, wie allgegenwärtig Alkohol sich nicht nur im täglichen Leben vieler Menschen, sondern folgerichtig auch in der Sprache eingenistet hat. Trinksprüche, Lieder, Redensarten zuhauf. Man kann ihm kaum entgehen, kommt er doch so nett daher als "Schwarze Johanna", als "Eierlikörchen", "Rumtopf" als Zugabe im Essen, im Dessert und das ...weiterlesen...


Dienstag, 19. August 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (4)

"die Wände haben Ohren und in den Ohren schöne Ohrringe" Paul-Erik Rummo Diese Zeilen von Rummo sind dem Roman vorangestellt, wie auch jedes Kapitel mit Zeilen von ihm beginnen. Das scheinbar Schöne und die Untiefen dahinter und wie das eine mit dem anderen zusammenhängt, das wird dem Leser erst im Laufe dieses bemerkenswerten hochspannendem Romans deutlich. Der Roman erzählt die scheinbar zufällige Begegnung zweier Frauen, die dennoch eine gemeinsame Geschichte haben, vor allem aber ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wenn auch aus sehr unterschiedlichen Gründen. In ihnen begegnen sich sowjetisch geprägte Vergangenheit und westlich orientierte Gegenwart. Aliide Truu ist eine alte, allein lebende Frau in ...weiterlesen...


Sonntag, 17. August 2014 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (2)

Meine Hündin Luna ist mittlerweile zehn Jahre alt und seit kurzer Zeit inkontinent, ich hatte gehofft, es sei "nur" eine Infektion, die sie sogar in ihr eigenes Körbchen pinkeln lässt, oder Protestpinkeln. Nein, sie ist inkontinent. Jetzt bekommt sie Tabletten, verbunden mit der Hoffnung, dass sie wirken und das gewünschte Ergebnis haben. Was mache ich sonst? Ja, es liegen inzwischen überall wasserundurchlässige Matten, ich wechsele die Unterlagen aus, gehe regelmäßig mit ihr raus, das macht mir nichts (aus) ... Doch: Wie lange ist das für mich hinnehmbar? Wer nimmt eine inkontinente Hündin bei sich auf, wenn ich mal länger weg sein möchte? Fragen ...weiterlesen...


Samstag, 16. August 2014 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (2)

Miet(er)rückstände: weiterlesen...


Donnerstag, 14. August 2014 | Kategorie: Alltägliches | Kommentare (4)

zu heiß zu kühl zu trocken zu nass zu ... Insgesamt also eine Herausforderung, sich auf das einzustellen, was ist, statt zu jammern. weiterlesen...