Dienstag, 31. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

- einen Baum, der vor meinen Augen abbricht wie ein Streichholz - durch die Luft fliegende Ostereier - umgestürzte Straßenschilder - einen Korb mit Anmachholz, gesammelt im eigenen Garten, für Brennholz hat es zum Glück nicht gereicht - Regen - Sonne - Hagel - dicke schwarze Wolken und zwischendurch - einen doppelten Regenbogen, leider habe ich ihn nicht fotografieren können - Pfützen im Gartenbeet und auf dem Feld hinterm Haus - nur Nebel und Schnee habe ich vermisst ;) - und in den Nachrichten war von gestrandeten Bahnreisenden die Rede FAZIT: ein Tag mit großer Vielfalt weiterlesen...


Dienstag, 31. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

weiterlesen...


Sonntag, 29. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

weiterlesen...


Montag, 23. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (4)

Wer erleben will, was er noch nie erlebt hat, muss tun, was er noch nie getan hat. - ganz einfach ;) weiterlesen...


Montag, 23. März 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (4)

"Nie mehr Frühling" ist der beeindruckende Erstlingsroman von Petra Hofmann, in dem das Leben der Hermine Stoll erzählt wird, gleichzeitig aber auch die Geschichte ihres Dorfes, beginnend mit der "neuen Zeit" in den 30igern des letzen Jahrhunderts bis in die 90iger Jahre. Dabei stehen überwiegend die Frauen im Focus, was nicht weiter verwunderlich ist, sind doch die meisten Männer zunächst im Krieg. "Auf dem Küchenboden liegt sie, vor dem Herd, zusammengekrümmt. Sie regt sich nicht. Mutter?, sagt Paul. In den Kleidern liegt sie da, die dünnen Beine in den Gummistiefeln. ... Ihm wir übel. Und doch muss er hinsehen, muss ihre Fratze betrachten, die ...weiterlesen...


Sonntag, 22. März 2015 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (1)

Prachtvoll bist zu schauen im Ballsaal, wenn du in dunklem lockig geringelten Haar, weiße Camelie, prangst. Vornehm bist du und stolz, und ein jeder, wenn er dich anschaut, muß dich bewundern. (Hannes Trojan, 1837) weiterlesen...


Samstag, 14. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

weiterlesen...


Freitag, 13. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 10 e-moll op. 93 (aus dem Programmheft) Ein Erlebnis - fast ohne Hustenbeiträge ;) weiterlesen...


Donnerstag, 12. März 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

weiterlesen...


Dienstag, 10. März 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

Julian arbeitet als Tierarzt in einer Notfallambulanz, als er nach zehn Jahren Judith, seine erste große Liebe, wiedertrifft und sie kaum wiedererkennt. Sie bringt ihm einen Uhu, den er einschläfern muss. "Du, Judith, da ist nichts zu machen." "Ich habe es fast befürchtet", sagte sie. Diese Sätze beziehen sich vordergründig auf den Uhu, sind letztendlich aber auch das Fazit ihrer langjährigen Freundschaft, die vor zehn Jahren zu Ende gegangen ist. Da war Julian 22 Jahre, Student und damit beschäftigt, erwachsen zu werden und herauszufinden, wie Leben geht, was seinem Leben Sinn geben kann. In 22 Kapiteln begleitet der Leser Julian durch die ...weiterlesen...