Dienstag, 29. September 2015 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (0)

weiterlesen...


Montag, 28. September 2015 | Kategorie: Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

weiterlesen...


Montag, 28. September 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

"Ozean" ist ein weiterer Roman aus dem Dörlemann Verag in der Reihe "Edition Kattegat", herausgegeben von Nikolaus Hansen, wie immer im leserfreundlichen Kleinformat mit Lesebändchen. "Als es hell wurde, stand der Seemann auf und sah sich um. Klarer Himmel, lautlos wabernde Wassermassen. Keine anderen Boote. Die Horizontlinie verschwommen." So beginnt ein, bereits 1941 verlegtes "Kammerstück" auf dem großen, weiten, unberechenbaren Ozean mit ungewissem Ausgang. Sechs, später fünf Personen sitzen als Überlebende eines Torpedobeschusses in einem kleinen Rettungsboot, mit begrenztem Trink- und Essvorrat, und hoffen darauf, von einem Schiff gerettet zu werden oder aus eigener Kraft das Ufer zu erreichen. Curtain, ...weiterlesen...


Sonntag, 27. September 2015 | Kategorie: Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Nein, der lässt sich noch ein wenig Zeit! weiterlesen...


Samstag, 26. September 2015 | Kategorie: Alltägliches, Fotos | Kommentare (4)

weiterlesen...


Donnerstag, 24. September 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (0)

© Alexandra Rügler/Edition Büchergilde Tatsächlich, heute in drei Monaten ist Heilig Abend! Wer einen Adventskalender besitzt, würde dann das letzte "Törchen" aufmachen. Zeit also, sich nach Adventskalendern umzusehen. Für Leseratten, Bücher- und Geschichtenliebhaber bietet sich der Adventskalender ERIKA an. © Alexandra Rügler/Edition Büchergilde ERIKA ist Elke Heidenreichs bekannte Geschichte von Betty, die vor den Feiertagen Bilanz zieht und erkennt, dass es in ihrem Leben zuviel Arbeit und zu wenig Liebe gibt. Sie macht sich mit Erika, einem riesigen rosa Plüschschwein, auf den Weg, ihren ehemaligen Freund in Lugano zu besuchen. Diese Geschichte ist auf sehr ungewöhnlich Art von Alexandra Rügler, die in ...weiterlesen...


Mittwoch, 23. September 2015 | Kategorie: Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Das erste Herbstblatt Das erste Herbstblatt leuchtet wie Blut, Als ob verwundet im Strauch einer ruht. Sein Blut von Blatt zu Blatt still tropft, Sein Tod an alle Bäume klopft. Die Sonne brennt so still und stumm, Das rote Blatt geht drohend um, Als müsste ein Mörder im Strauchwerk stehen Und wild sein Blutdurst am Weg umgehen. Und abends steigt der Rauch dann auf. Als sei das Land ein Kehrichthauf`, So lastet am Fluss ein schwüler Dunst Wie der letzte Atem der Sommerbrunst. (Max Dauthendey, 1867-1918) weiterlesen...


Mittwoch, 23. September 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Aus dem Windspiel wird schnell ein Wasserspiel weiterlesen...


Dienstag, 22. September 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

"Ich habe gelebt, da du wolltest, dass ich lebe. Aber gelebt, wie ich es dort gelernt habe, indem ich die Tage nehme, wie sie kommen, einen nach dem andern. Trotz allem gab es schöne Tage. Dir zu schreiben hat mir gut getan." "Du bist nicht zurückgekommen" ist ein Brief Marcelines an ihren Vater Szlhama Rozenberg, geschrieben etwa siebzig Jahre, nachdem er ihr aus Auschwitz einen kleinen Brief hat zukommen lassen, ihr, die sie ganz in seiner Nähe in Birkenau interniert war. Sie hat überlebt, er nicht, so dass er ihre Antwort - eine einzige Liebeserklärung an den Vater - nicht ...weiterlesen...


Montag, 21. September 2015 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (3)

"Der Club der Buchstabenmörder" ist ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Buch. Der Ich-Erzähler erfährt im Gespräch mit einem Schriftsteller die Gründe dafür, warum er seit Jahren nichts mehr publiziert und auch nicht mehr publizieren will. Sein Schreibtisch soll ihm nicht länger als "Friedhof für seine Einfälle dienen." Seine Bücherregale sind leer. Er, der früher ein "beinahe religiöses Verhältnis zu Büchern" gehabt hat, besitzt keine mehr, starrt nur noch "auf die mit Schwärmen von Sonnenstäubchen erfüllte Bücherlosigkeit", in den "Reihen schwarzer, vollkommen leerer Bücherregale". Zu Beginn hat er sich allein "mit der Leere der Bücherregale" unterhalten. Er hat aufgrund einer Krise ...weiterlesen...