Donnerstag, 28. Juli 2016 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos | Kommentare (4)

Durch die Sendung "Lesezeichen" des WDR 3 bin ich auf diesen Roman aufmerksam geworden. Sprache und Inhalt haben mich angesprochen, so dass ich mir den 1898 anonym erschienenen Roman gekauft und gelesen habe. Die Lektüre macht nachvollziehbar, weshalb er anonym erschienen ist. Mit Ironie, Witz und großer Offenheit macht er sowohl die damalige private und gesellschaftliche Situation der Autorin, aber auch der Frauen allgemein deutlich. Die männlichen Perspektive wird repräsentiert durch ihren Ehemann, durchgängig nur der "Grimmige" genannt, stets kommentiert durch die Ich-Erzählerin, mal ironisch, sarkastisch, humorvoll,...: "Der Grimmige, der ansonsten recht schweigsam ist, gleicht das von Zeit zu Zeit ...weiterlesen...


Dienstag, 19. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (3)

Es ist alles da, was für mich not-wendig ist! weiterlesen...


Sonntag, 17. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (3)

Hier wird dir unter 112 geholfen: Durst wird gelöscht, Appetit angeregt, Hunger wird gestillt weiterlesen...


Samstag, 16. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (0)

Passend zum Kohlen-, Ruhrpott: Bearbeitet Unbearbeitet sieht's dann so aus;): GUTEN APPETIT! weiterlesen...


Freitag, 15. Juli 2016 | Kategorie: Fotos | Kommentare (2)

Kunst im öffentlichen Raum: St. Peter Recklinghausen Die Ausstellung ist bis zum 25.9.2016 zu sehen, außerhalb der Gottesdienste zwischen 8-18 Uhr. weiterlesen...


Donnerstag, 14. Juli 2016 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos | Kommentare (1)

"Auch wenn meine ersten Jahre in Freiheit steinig waren, ... so ist doch inzwischen klar, dass ich alles habe, um in einer säkularen Gesellschaft zu leben. Ich habe meinen Platz in der Welt gefunden und bin wider alle Wahrscheinlichkeit in das Land zurückgekehrt, aus dem meine Familie so brutal hinausgeworfen wurde, und ich habe schließlich mein wahres Zuhause zurückerobert ... Ich bin frei, ich selbst zu sein, und das fühlt sich gut an. Wenn irgendwer jemals versuchen sollte, Dir vorzuschreiben, etwas zu sein, was Du nicht bist, dann hoffe ich, dass auch Du den Mut findest, lautstark dagegen anzugehen." Diese Zeilen ...weiterlesen...


Mittwoch, 13. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Das ist der Weltlauf! Keins der Dinge hat Bestand. (Euripides) weiterlesen...


Montag, 11. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Warten auf die Ankunft. Wieder ist ein Jahr vorbei. Jeder in seinem Land, in seinem Job, in seiner Umgebung. Beim Essen langsames Herantasten an die Wünsche und Pläne für die kommenden Tage: - gemeinsames morgendliches Walken vorm Frühstück - neues Styling beim Friseur und ja, wie wäre es mit einer neuen Brille? Eine Zweitbrille ist definitiv sinnvoll! Und neue, passende Schuhe für das Outfit als Trauzeugin, wären auch nicht schlecht. Gar nicht so einfach bei so schmalen Füßen und genauen Vorstellungen. - Ein Ausflug nach Marburg - für beide "alte Heimat", verbunden mit vielen Erinnerungen, ach ja da gibt es ja auch einen ...weiterlesen...


Freitag, 1. Juli 2016 | Kategorie: Allgemein, Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

Auch im neuen Fall ermitteln Carol Jordan und Tony Hill zeitweilig gemeinsam, argwöhnisch von ihren Kollegen beäugt, u.a. weil die beiden sich offensichtlich gut verstehen. Tony Hill leitet eine Ausbildungsgruppe für zukünftige Profiler. Shaz Brown, die engagierteste und ehrgeizigste dieser Gruppe, glaubt bei ihren "Hausaufgaben" eine heißen Spur gefunden zu haben und einem Serienkiller auf der Spur zu sein. Das Problem ist nur, dass sie einen berühmten TV- Star verdächtigt und es bis dahin noch keine Leiche gibt, nur mehrere vermisste Mädchen, die gewisse Ähnlichkeiten aufweisen und unter ähnlichen Umständen verschwunden sind. Keiner glaubt ihr, im Gegenteil. Sie wird von ...weiterlesen...