Sonntag, 27. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

... Mancher auf der WanderschaftKommt ans Tor auf dunklen Pfaden.Golden blüht der Baum der GnadenAus der Erde kühlem Saft. Wanderer tritt still herein;Schmerz versteinerte die Schwelle.Da erglänzt in reiner HelleAuf dem Tische Brot und Wein. (Georg Trakl) weiterlesen...


Samstag, 26. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Die meisten Leute feiern Weihnachten,weil die meisten Leute Weihnachten feiern. (Kurt Tucholsky) we weiterlesen...


Freitag, 25. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Nun senkt sich wieder auf die heim’schen Flurendie Weihenacht! die Weihenacht!Was die Mamas bepackt nach Hause fuhren,wir kriegens jetzo freundlich dargebracht. Der Asphalt glitscht. Kann Emil das gebrauchen?Die Braut kramt schämig in dem Portemonnaie.Sie schenkt ihm, teils zum Schmuck und teils zum Rauchen,den Aschenbecher aus Emalch glasé. Das Christkind kommt! Wir jungen Leute lauschenauf einen stillen heiligen Grammophon.Das Christkind kommt und ist bereit zu tauschenden Schlips, die Puppe und das Lexikohn, Und sitzt der wackre Bürger bei den Seinen,voll Karpfen, still im Stuhl, um halber zehn,dann ist er mit sich selbst zufrieden und im reinen:»Ach ja, son Christfest is doch ooch janz scheen!« Und ...weiterlesen...


Donnerstag, 24. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Weihnachten am Stall - gesehen auf meiner Walkingrunde.Brauchen's die Tiere oder eher ihre Halter? Wie auch immer: Wünsche allen einen friedvollen Heilig Abend - besonders wird er schon von ganz allein. Macht's Beste daraus. weiterlesen...


Mittwoch, 23. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Wie viele, so verwundet, welkten, starben!Wir beide prahlen noch mit unsern Narben! (Conrad Ferdinand Meyer) weiterlesen...


Dienstag, 22. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

„Verkehrszeichen sind Teil der Straßenausstattung und dienen der Verkehrsregelung. Sie werden behördlich angeordnet – durch eine Allgemeinverfügung als Spezialfall eines Verwaltungsakts – und sind vom Verkehrsteilnehmer eigenverantwortlich zu beachten.“ (Wikipedia) weiterlesen...


Montag, 21. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (8)

Es wird lange dauern, bis Gras darüber gewachsen ist. Unterm „Brennglas“ sind sie dann schon fast wieder schön. weiterlesen...


Sonntag, 20. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Du, Seele, nur willst in der Irre schweifen?O tritt, ein Kind, doch zur Natur heranUnd lern' die Weisheit aus den Wassern greifen! (Georg Herwegh, letzte Strophe des Gedichts „Am Strome“) weiterlesen...


Samstag, 19. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Ab und an schaue ich in Gartenmagazine, um mir Anregungen zu holen. Die dort abgebildeten Fotos z.B. von verblühten Hortensien im Winter - raureifbestäubt - sind wunderbar anzusehen. Meine dagegen bieten - zumindest auf den ersten Blick - einen erbärmlichen, Mitleid erregenden Anblick: Doch schaut man dann ein wenig genauer hin, so erkennt man morbide Schönheit als Ergebnis eines Transformationsprozesses und aufkeimendes neues Leben in Form von - vielleicht etwas voreiligen - Knospen, die sicher dem nächsten stärkeren Frost zum Opfer fallen. Sie lassen mich dennoch an ein sehr hoffnungsvolles Minigedicht Hilde Domins denken: "Es knospt unter den Blättern. Das nennen ...weiterlesen...


Freitag, 18. Dezember 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

"Die Straße" ist der erste, 1946 erschienene Roman einer afroamerikanischen Frau, der sofort Furore gemacht hat, über 1,5 millionenfach verkauft worden ist und nun in einer Neuübersetzung von Uda Strätling vorliegt. Ein - leider immer noch - aktueller und hochbrisanter Roman über die Schwierigkeiten Schwarzer, in einer von Weißen mit ihren Vorurteilen dominierten amerikanischen Gesellschaft menschenwürdig zu leben. Ann Petry erzählt die Geschichte der Lutie Johnson, die auf der Suche nach einer Wohnung für sich und ihren achtjährigen Sohn Bubb ist, weil sie nicht will, dass er in der Wohnung ihres versoffenen Vaters mit seinen wechselnden Geliebten aufwächst. Sie will, dass ...weiterlesen...