Samstag, 28. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Anna Stern ist für ihren Roman "das alles hier, jetzt" mit dem diesjährigen Schweizer Buchpreis ausgezeichnet worden: «Anna Stern hat einem der ältesten Themen derLiteratur eine völlig neue Form und unerhörte Töne abgewonnen." So heißt es in der Begründung der Jury. In der Tat, der Tod eines geliebten Menschen ist zig mal literarisch verarbeitet worden. Jemand stirbt. In diesem Roman ist es Ananke, der sehr jung, nach kurzer Krankheit stirbt. Sein Freundeskreis trauert um ihn. Jeder versucht auf jeweils eigene Weise, den Verlust zu verarbeiten. Auch das ist nicht ungewöhnlich. Die Form, in der Anna Stern diese Trauerarbeit erzählt, schon. ...weiterlesen...


Freitag, 27. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

Das Gehen am frühen Morgen lohnt sich im Moment ganz besonders. Frühnebel liegt als Weichzeichner über der Landschaft, die aufgehende Sonne verbreitet ihren ganz eigenen Zauber. Ab und an Rehe, Graureiher auf den Wiesen. Nur wenige Spaziergänger sind schon unterwegs. Sie genießen ebenfalls die andächtige Stille. In der Ferne tauchen vorbeifahrende Züge auf: rote, weiße mit roten Streifen - alle zu schnell, um sie auf einem Foto "festzuhalten". Und immer wieder gehen mir die Zeilen Hermann Hesses durch den Kopf: Seltsam, im Nebel zu wandern! weiterlesen...


Donnerstag, 26. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Bald kommen sie wieder, die Rauhnächte, die auch "Innernächte, Glöckelnächte, Unternächte, Losnächte oder schlicht nur die Zwölfen" heißen. Es sind die Nächte zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar, für die es unzählige Regeln, Gebote und Verbote gibt. Ich wohne in einer Gegend, in der die Rauhnächte kaum von Bedeutung sind. Mir sind also auch die Erzählungen rund um diese Nächte fremd, in dem Sinne, dass ich sie einfach nicht kenne, sie mir aber auch in ihrer Besonderheit, ihren Themen sehr fremd sind. Doch auch ich habe in Erinnerung, dass man in der Zeit keine Wäsche waschen soll, da ...weiterlesen...


Mittwoch, 25. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Karajan des Journalismus (Jella Lepmann, Die Kinderbuchbrücke) weiterlesen...


Dienstag, 24. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Diese phantasieschwangeren Nebel, was gebären sie alles! (Richard Dehmel,1863-1920) weiterlesen...


Montag, 23. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Im Ehrenkodex der Samurai findet sich folgende Weisheit:Ist dein Gegner besser als du, warum dann kämpfen? Ist er nicht so gut wie du, warum dann kämpfen? Ist er ebenbürtig, wird er verstehen, was du verstehst, und es wird keinen Kampf geben. weiterlesen...


Sonntag, 22. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

Wie kommt eine zur Emigration aus Deutschland gezwungene in England lebende Jüdin dazu, im Nachkriegsdeutschland mit einer Ausstellung von Kinderbüchern eine „Kinderbuchbrücke“ als Möglichkeit zur Re-Education zu bauen, auf der sich zunächst Kinder aus Deutschland und später dann Kinder an „vielen Zipfeln der Welt“ begegnen können? Welcher Zauber, welche Magie liegen in diesem Wort „Kinderbuchbrücke“. Jella Lepman folgte nach langem Hadern der „Aufforderung des amerikanischen US-Hauptquartiers, als ‚Beraterin für kulturelle und erzieherische Belange der Frauen und Kinder‘ nach Deutschland zurückzukehren, … weil sie wusste, ‚dass Kinder keine Schuld an dem haben, was die Erwachsenen verbrechen.‘ „ Von ihren abenteuerlichen Bemühungen, ihren vielgestaltigen Schwierigkeiten, eine ...weiterlesen...


Samstag, 21. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Es gab so einiges zu tun in der letzten Woche: Backen für den eigenen Geburtstag, drei Stollen für die Söhne, die dann noch auf den Weg gebracht, d.h. mit der Post verschickt werden müssen, passende Karten suchen und finden, eine Überraschung für jedes Paket, immer wieder Laub fegen vorm Haus und im Garten und lange essenzielle Gespräche führen. Und das alles in Ruhe und innerer Zufriedenheit. Wie habe ich das früher nur so alles „nebenher“ geschafft? Aber da lief vieles gleichzeitig, nebenher, mal eben noch ... Erschöpfung war die Folge, ohne Energie, die Ergebnisse auch noch zu genießen. Das ist ...weiterlesen...


Montag, 16. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (6)

Schinkenzerlegungsstraße genehmigt für zusätzlich 40.000 Schweine pro Woche mehr. (da mag ich mir kein Bild vor Augen oder ins Netz stellen) weiterlesen...


Samstag, 14. November 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Gespräch ist gegenseitige distanzierte Berührung. (Marie von Ebner-Eschenbach, andere Stellen weisen auf Christian Morgenstern hin. Wie auch immer: nicht von mir) weiterlesen...