Mal eben …

Mal eben noch in die Stadt fahren und beim Bäcker die bestellten Nussknacker abholen, bevor ich mit der Gartenarbeit anfange.
Mal eben derart umgeknickt, dass ich leider den Umweg übers Krankenhaus wählen musste, da das Geräusch beim diesmaligen Knickefuß doch unbekannt war.
Nix gebrochen, aber die Gartenarbeit muss warten, läuft aber nicht davon wie auch der Rest der Hausarbeit.
Dann lese ich eben.

Datum: 8. Juni 2013
Themengebiet: Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. Sonja | Sonntag, 9. Juni 2013 10:52
    1

    Hast mir Gänsehaut gemacht. Zum Glück habe ich das Geräusch nicht gehört.
    Gute Besserung!
    Ich kann nicht in den Garten, es regnet wie aus Kübeln…

  2. bea | Sonntag, 9. Juni 2013 11:05
    2

    Gute Besserung, vielleicht/hoffentlich ganz erträglich, falls du interessante Lektüre hast. Bei uns muss der Garten auch nach wie vor warten, aber vielleicht ist der Winter doch irgendwann vorbei, bevor der nächste anfängt…

  3. mona lisa | Sonntag, 9. Juni 2013 12:00
    3

    Sonja, danke für deine guten Wünsche,
    Das Geräusch muss man auch nicht gehört haben.
    Unterm Dach mit Jacke und Decke geht es.

  4. mona lisa | Sonntag, 9. Juni 2013 12:03
    4

    Bea, auch dir: vielen Dank!
    Lektüren gibt es genug, Rezensionen folgen, wenn sie interessant waren.
    Hier hatten wir schon ein paar echte Sommersonnentage!!
    Einen angenehmen Sonntag!

  5. Gabriela | Donnerstag, 13. Juni 2013 8:29
    5

    Ich hoffe, es gehe dir von Tag zu Tag besser und der Garten und du, ihr übt gemeinsam geduldig zu sein…
    Herzlich
    Gabriela

  6. mona lisa | Donnerstag, 13. Juni 2013 9:00
    6

    Ja Gabriela, ich trage jetzt eine Bandage, die mir die Schmerzen nimmt und mich – in Maßen – wieder laufen lässt.

Kommentar abgeben