Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

EM-Spiel am Sonntag – sprachlich gesehen

EM-Spiel am Sonntag – sprachlich gesehen

Fußballspiele interessieren mich nicht wirklich. Doch ab und an schaue ich mir ein Spiel an. Und bin immer wieder über die Sprache der ReporterInnen erstaunt, über die Metaphern, die sie benutzen und die bei mir unmittelbar Bilder im Kopf erzeugen. Sie lassen mich immer mal wieder lauthals lachen oder auch nur vergnüglich schmunzeln. Das EM-Endspiel am Sonntag bot da so einiges. Allerdings habe ich schon ganz andere „Sprachschnitzer“ gehört, leider nicht notiert. Sollte ich vielleicht öfter mal machen. Wenn ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Stelldichein im Garten

Stelldichein im Garten

Bunt- und Grünspechtediverse MeisenFasaneBachstelzenAmselnKrähenRotkehlchenab und an ein KleiberScharen von SpatzenTaubenBienen, Wespen, Hummelnseit gestern ein WieselLeider – ab und an – auch eine Ratte Sie alle goutieren das Wasser, das über einen Mahlstein sprudelt. Sie trinken, baden, kühlen sich ab. Leider reicht die Handykamera nicht um entspechende Bilder zu machen. Näher rangehen ist – verständlicherweise – keine Alternative. Dann ist der Stein wie leergefegt, wie das Foto zeigt. 

Meeres Stille

Meeres Stille

Tiefe Stille herrscht im Wasser,Ohne Regung ruht das Meer,Und bekümmert sieht der SchifferGlatte Fläche rings umher.Keine Luft von keiner Seite!Todesstille fürchterlich!In der ungeheuren WeiteReget keine Welle sich. (Johann Wolfgang v. Goethe)

Meine Puppe kriegst du nicht!

Meine Puppe kriegst du nicht!

(Dem Bösewicht ist sie offensichtlich nicht in die Hände gefallen, verloren und noch nicht wieder in den richtigen Händen, wartet sie.) Nein, du kleiner Bösewicht,meine Puppe kriegst du nicht!Noch ist’s gar nicht lange her;denkst du denn, ich weiß nicht mehr,wie’s der andern ist ergangen,was du mit ihr angefangen?Erst die Nase abgemacht,dann das Köpfchen ihr zerkracht,dann den ganzen Leib zerrüttetund die Kleie ausgeschüttet,daß die Beine und der Bauchhingen wie ein leerer Schlauch,dann die Arme ausgerissenund sie auf den Müll geschmissen!Nein, du…

Weiterlesen Weiterlesen

Zeichensetzung

Zeichensetzung

! »Das Autoritäre kennt das Ausrufezeichen. Die Kunst kennt das Fragezeichen.«(Michel Friedmann) ? In dem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich mich in einem Kurs mal „bildlich“ vorstellen sollte. „Ich bin ein krummes Ausrufezeichen.“„Aber das ist doch ein Fragezeichen.“„Nein, ich bin kein Fragezeichen, sondern ein krummes Ausrufezeichen.“ Da war ich mir ganz sicher, obschon ich den Einwand gut nachvollziehen konnte.Heute bin ich ein Ausrufezeichen, zumindest gefühlt!

Sommeranfang

Sommeranfang

So sieht Sommeranfang in Speckhorn aus.Da helfen eine zugewandte Freundin beim Walken und Lichtblicke aus dem Garten, die sich beim Schneiden von tief auf dem Boden liegenden Ästen ergeben: So kann man sich dann seinen eigenen Sommeranfang gestalten und in Ruhe und Gelassenheit abwarten, wie sich der Sommer draußen entwickelt. Übrigens die Vögel hält das Wetter nicht vom Singen ab …

Aufgeschnappt

Aufgeschnappt

Schultoilettengipfel – heute in Berlin. (Den Gegenstand dieses Gipfels möchte ich nicht in Bilder umsetzen, da hat sicher jede(r) so ganz eigene Bilder, die ich nicht zerstören möchte ;)Dass ein solcher Gipfel überhaupt notwendig ist. Hoffentlich ändert sich danach dann auch wesentlich etwas, damit es nicht bei politischen „Sonntagsreden“ bleibt.

Geht wählen

Geht wählen

Werde mich jetzt gleich auf meinen „Wahlspaziergang“ begeben. Meist habe ich in der Vergangenheit per Briefwahl gewählt, weil ich nicht zu Hause war. Heute werde ich mich ins Wahllokal begeben, dankbar, dass da Menschen sind, die eine allgemeine, unmittelbare, freie, gleiche und geheime Wahl garantieren. Damit das auch in Zukunft in ganz Europa möglich ist, ist es meines Erachtens die Pflicht eines jeden Wahlberechtigen, dieses Recht auch auszuüben und zu verhindern, dass Parteien an die Macht kommen, die diese Rechte…

Weiterlesen Weiterlesen