Aussicht

Aussicht

Der offne Tag ist Menschen hell mit Bildern,Wenn sich das Grün aus ebner Ferne zeiget,Noch eh des Abends Licht zur Dämmerung sich neiget,Und Schimmer sanft den Klang des Tages mildern.Oft scheint die Innerheit der Welt umwölkt, verschlossen,Des Menschen Sinn von Zweifeln voll, verdrossen,Die prächtige Natur erheitert seine TageUnd ferne steht des Zweifels dunkle Frage. (Friedrich Hölderlin)

Mieko Kawakami, Heaven

Mieko Kawakami, Heaven

Reicht es für eine Freundschaft, wenn die Gemeinsamkeit darin besteht, „Außenseiter und Opfer übler Mobbing-Attacken“ zu sein? Der namenlose schielende, vierzehn Jahre alte Ich-Erzähler lebt nahezu ohne Kontakte. In der Schule ist er Mobbingopfer übelster Art. Schon darüber zu lesen, geht an die Substanz, immer gepaart mit der Frage, warum tun sich Jugendliche so etwas nur an? Eine mögliche Antwort gibt einer der Täter: Weil er es kann und es Spaß macht. „Spontane Lust, die Lust, jemanden zu verprügeln oder…

Weiterlesen Weiterlesen

Septembertag

Septembertag

Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit,die dich befreit, zugleich sie dich bedrängt;wenn das kristallene Gewand der Wahrheit sein kühler Geist um Wald und Berge hängt. Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit. (Christian Morgenstern)

Jetzt ist es Herbst

Jetzt ist es Herbst

Jetzt ist es Herbst,Die Welt ward weit,Die Berge öffnen ihre ArmeUnd reichen dir Unendlichkeit.Kein Wunsch, kein Wuchs ist mehr im Laub,Die Bäume sehen in den Staub,Sie lauschen auf den Schritt der Zeit. Jetzt ist es Herbst,das Herz ward weit.Das Herz, das viel gewandert ist,Das sich verjüngt mit Lust und List,Das Herz muss gleich den Bäumen lauschenUnd Blicke mit dem Staube tauschen.Es hat geküsst, ahnt seine Frist,Das Laub fällt hin, das Herz vergisst. (Max Dauthendey)

Claudia Gliemann, Ein Schlüssel für Mama

Claudia Gliemann, Ein Schlüssel für Mama

Nach „Papas Seele hat Schnupfen“ widmet sich Claudia Gliemann in diesem Kinderbuch einem Thema, das in ähnlicher Form sicher in vielen Familien zu beobachten (gewesen) ist: Arbeitslosigkeit aufgrund der Corona Pandemie und ihre seelischen Auswirkungen auf die Betroffenen und ihre Angehörigen. In dieser Familie ist es die Mutter, die als Cellistin viel unterwegs ist und auswärts ihre Auftritte hat, während sich der Vater als Hausmann um die beiden Kinder kümmert. Lethargisch sitzt sie auf dem Sofa und blickt nach draußen,…

Weiterlesen Weiterlesen