Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

Abgebrochen

Abgebrochen

Zwei abgebrochene Lilienblüten. Habe sie zu einem Stillleben mit Rosenquarzkugel arrangiert. Stiller Genuss für alle Sinne.Abbruch ist also nicht automatisch ein “Beinbruch“. Den ungefragten Ratschlag eines Besuchers, ich müsse (!) die Samenfäden abschneiden, um Dreck zu verhindern – er mache das auch immer – habe ich nicht befolgt. Mir schossen sofort der Begriff „Beschneidung“ und „Kastration“ durch den Kopf. Wenn mich der „Dreck“ stören würde, würde ich auf Lilien ganz verzichten.

Schwarz-weiß-Denken

Schwarz-weiß-Denken

Wer nur in Schwarz-Weiß denken kann, blendet aus, dass es dazwischen auch noch etwas gibt, verschiedene, fein abgestufte Grauschattierungen. Schwarz-weiß entspricht auch dem verbreiteten Entweder … oder. Da gibt es kein Sowohl … als auch, das ja auch Kompromisse oder gar eine ganz andere Perspektive möglich machen könnte. Die schwarz-weiß Welt ist eng, oft gnadenlos, begrenzt, klein und vor allem nicht farbig, bunt, verschieden, vielfältig. Es geht immer um Alles oder Nichts. Da schwarz-weiß Denker Nichts nicht zulassen können, geht…

Weiterlesen Weiterlesen

Weihnachtsmensch

Weihnachtsmensch

Dazu fällt mir wenig ein. Und das ist selten. Erinnert mich an die Redewendung: „Alter Wein in neuen Schläuchen“. Denn an der Form scheint sich nichts geändert zu haben ;)Was ist gerettete Schokolade? Wer hat welche Schokolade vor wem gerettet? Vielleicht hätte ich den oder ist es das (?) Weihnachtsmensch mit nach Hause nehmen, untersuchen und die Packungsaufdrucke lesen sollen?Aber ich mag diese Hohlformen von Schokolade einfach nicht, zerbröseln und sind stets weniger als sie vorgeben zu sein.

Vergangenheit schreddern

Vergangenheit schreddern

Manche Unterlagen müssen für einen bestimmten Zeitraum aufbewahrt werden, aber irgendwann ist auch diese Frist vorüber. Und dann schreddere ich bergeweise Akten. Eigentlich ein ziemlich stupider Vorgang. Interessant wird’s, wenn man auf einmal mitbekommt, wie unterschiedlich Papier tönt, wenn es geschreddert wird. Da gibt es unterschiedlich dickes Papier, sogar noch Durchschlagpapier, Sendeberichte, und ab und an lese ich Begriffe wie: Verrechnungs- oder bankbestätiger Scheck, förmliche Zustellung, Briefköpfe von Behörden. Und dann ploppen Gefühle und Erinnerungen unterschiedlichster Art auf: Erinnerungen an:–…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Schönheit des Zerbrochenen

Die Schönheit des Zerbrochenen

Die Schönheit des Zerbrochenen – mit dieser Formulierung, gelesen vor einiger Zeit, wahrscheinlich in einem Heft von „Andere Zeiten“, sicher bin ich mir allerdings nicht, bin ich sofort in Resonanz gegangen, habe ich doch schon lange eine Affinität zum Vergänglichen im Sinne des barocken „Vanitas-Gedanken“. Diese Formulierung hält allerdings nur das Resultat, das Ergebnis fest, abstrahiert also vom vielleicht schmerzhaften Vorgang des Zerbrechens, des Auseinanderfallens. Zerbrechlichkeit des Zerbrochenen kommt nicht zur Sprache. Diesem Augenblick des Auseinanderbrechens mit dem entsprechenden Knirschen…

Weiterlesen Weiterlesen

1. Advent

1. Advent

Wünsche allen, die hier vorbeischauen, eine entspannte Adventszeit mit vielen kleinen Auszeiten und lichten Momenten, die Raum schaffen, sich auf das Wesentliche, Essentielle im (eigenen) Leben zu besinnen.