Louise de Vilmorin, Der Brief im Taxi

„Herz bedeutet Drama.“

IMG_2636

Dramatisch klingender Romanauftakt einer amüsanten Geschichte um einen im Taxi liegengelassenen, geheimnisvollen Brief, der auf keinen Fall in falsche Hände geraten darf. Cécile Dalfort hat ihn geschrieben und auf der Fahrt mit dem Taxi zum Bahnhof, zu dem sie die Geliebte des Bruders begleitet, ist ihr der Brief unbemerkt aus der Tasche gerutscht.

Cécile ist eine begabte, lustige, schöne, belesene und vor allem ziemlich unkonventionelle Frau, die oft kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie liebt ihre Bücherhöhle „Ali Baba“ genannt. Dort schreibt sie Artikel, Reiseberichte, Drehbücher für ihren Bruder Alexandre. Sie ist verheiratet mit Gustave, Prokurist in einer Bank und extrem konservativ und ehrgeizig im Hinblick auf seine Karriere. Er findet seine Frau „einfach unvergleichlich“, liebt sie, bittet sie aber dennoch des immer mal wieder:

„Sei doch etwas seriöser. Inzwischen habe ich einiges erreicht, ich bekleide eine wichtige Position und du siehst aus wie eine Studentin, wie eine Ophelia, manchmal sogar wie eine Bettlerin. Das macht keinen guten Eindruck, außerdem bist du aus diesem Alter raus.“

Um den verlorenen Brief herum entwickelt sich eine kammerspielhafte, verwickelte (Gesellschafts-) Kömödie, in der Cécile alles (Un-) Mögliche unternimmt, um wieder in den Besitz des Briefes zu gelangen. Ob ihr das gelingt, verrate ich natürlich nicht. Muss – wie bei einem Krimi – offen bleiben.

Ein überaus amüsant und niveauvoll geschriebener, kurzweiliger Roman. Begriffe wie: „Ehegrab“, „Liebesnomadinnen“,“Zeitschriftenpassagiere“, „Lustgenossen“ oder auch „lustvolle Tändeleien“ geben einen kleinen Einblick.

Dieser Band ist dann der vierte im Bunde nach „Liebesgeschichte“, „Julietta“ und „Madame de“, wie immer im „Dörlemann-Format“, leinengebunden, mit Lesebänden ausgestattet und liebevoll gestaltet. So tauchen die Symbole des Inneneinbandes als Zeichen zwischen den einzelnen Episoden auf. Feines Outfit, feiner Inhalt!

Louise de Vilmorin, Der Brief im Taxi, Roman, a.d.Franz. v. Patricia Klobusiczky, Dörlemann Verlag, Zürich 2016, 208 S., ISBN 978-3-03820-933-1

Datum: 17. August 2016
Themengebiet: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben