Einschnitte

Da gibt es die offensichtlichen
die sichtbaren
die fassbaren

und in diesen Tagen auch die vielen
kaum spürbaren
noch nicht fassbaren Einschnitte
deren Wirkung noch nicht wirklich erkennbar ist.

Datum: 14. Mai 2020
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. Quer | Donnerstag, 14. Mai 2020 8:09
    1

    Das stimmt allerdings. Noch nie war die Zukunft so ungewiss wie im Moment. Und es lässt sich nicht abschätzen, wie tief die Einschnitte sind und was sie für Risse und Gräben hinterlassen werden.

    Einen nachdenklichen Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Donnerstag, 14. Mai 2020 11:26
    2

    Spurlos wird die Zeit sicher nicht an uns vorbeigehen.
    Vielleicht ist es aber “nur” eine Frage der individuellen Gewichtung/Bewertung.
    Sonnengrüße aus Speckhorn.

  3. sylvia | Donnerstag, 14. Mai 2020 9:03
    3

    faszinierend sind deine einschnittfotos, diese baumnarben bringen mich auch immer zum staunen…
    welche narben die anderen (einschnitte) hervorbringen werden – wir werden sehen. oder auch nicht.
    lieber gruß
    Sylvia

  4. mona lisa | Donnerstag, 14. Mai 2020 18:46
    4

    Manche Narben sind sichtbar,
    die unsichtbaren sind oft gravierender.
    Herzliche Abendgrüße

  5. seelenruhig | Freitag, 15. Mai 2020 6:14
    5

    ja das werden wir alle erst im Rückblick bewerten können. Wie du sagst – vieles sicherlich auch aus subjektiver Sicht. Und dennoch: aus der Entfernung lässt sich doch ein Gesamtbild sehen.
    liebe Grüße von Ellen

  6. mona lisa | Freitag, 15. Mai 2020 6:25
    6

    Klar, ist meine Sicht subjektiv.
    Welches Gesamtbild siehst du? Das würde mich interessieren.
    Herzliche Morgengrüße

Kommentar abgeben