Montag, 23. Januar 2012 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (1)

Modalverben streichen wir müssen sollen dürfen dann bleiben noch wollen mögen können die Welt des Willens Geschmacks Könnens kurz die Welt der Art und Weise die Wahl der Art und Weise müssen sollen dürfen wollen mögen können wir selbst entscheiden - mit allen Konsequenzen © mona lisa weiterlesen...


Sonntag, 22. Januar 2012 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (2)

Ich bin so knallvergnügt erwacht. Ich klatsche meine Hüften. Das Wasser lockt. Die Seife lacht. Es dürstet mich nach Lüften. Ein schmuckes Laken macht einen Knicks Und gratuliert mir zum Baden. Zwei schwarze Schuhe in blankem Wichs Betiteln mich "Euer Gnaden". Aus meiner tiefsten Seele zieht Mit Nasenflügelbeben Ein ungeheurer Appetit Nach Frühstück und nach Leben. (Ringelnatz) weiterlesen...


Samstag, 21. Januar 2012 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Hier in Speckhorn ist an vielen Stellen Land unter, Seewege sind nur mit hohen, gerillten Gummistiefeln passierbar. Und dennoch tut es gut, sich Wind und Regen um die Nase wehen zu lassen, nach stundenlangem Aufräumen, Aussortieren, Wegstellen, Saubermachen ... frei nach dem Motto: Have nothing in your house that you do not know to be useful, or believe to be beautiful….(William Morris), wieder einmal gelesen bei seelenruhig (s. Blogroll). Dem Hund macht das Wetter sowieso nichts, Hauptsache sie kann schnüffeln. weiterlesen...


Mittwoch, 18. Januar 2012 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (6)

Schwere loslassen bedeutet: schwere-los werden (mona lisa) weiterlesen...


Sonntag, 15. Januar 2012 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (4)

"Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen." (Augustinus) weiterlesen...


Samstag, 14. Januar 2012 | Kategorie: Denk-Würdiges | Kommentare (4)

Wie verabschiede ich mich von jemandem, von dem ich weiß, dass ich ihm nie wieder begegnen werde, weil er stirbt? weiterlesen...


Freitag, 13. Januar 2012 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (3)

Wie heißt das "Haus" des Bundespräsidenten?- Schloss Bellevue! Richtig! Weiß zur Zeit jedes Kind. Dass Schlösser Namen haben, weiß vermutlich auch jedes Kind. Schloss Neuschwanstein - ein Name mit Verheißung!? Und wie heißt das Haus von Pippi Langstrumpf? Weiß auch jedes Kind?! Richtig: Villa Kunterbunt! Und euer Haus, eure Wohnung - welche Namen tragen sie? Oder ist es eher ein no name product? Aber: Das kann doch nicht sein, selbst Altenheime haben Namen: Haus Abendrot  - sinnig, nicht ?! Bisher hat nur mein Garten einen Namen: Oase der Ruhe Arbeitstitel für die Gartengestalterin, die zunächst ihre Enttäuschung hat über-winden müssen, ihr ganzes Wissen und Können nicht einsetzen zu können, da ich keine Beete wollte, keine Stauden ...weiterlesen...


Donnerstag, 12. Januar 2012 | Kategorie: Denk-Würdiges, Merk-Würdiges, Zitate | Kommentare (2)

"Zuerst gestalten wir unsere Räume, und dann gestalten sie uns." (Bernard de Clairvaux) weiterlesen...


Montag, 9. Januar 2012 | Kategorie: Gedichte, Zitate | Kommentare (4)

Will das Glück nach seinem Sinn Dir was Gutes schenken, Sage Dank und nimm es hin Ohne viel Bedenken. Jede Gabe sei begrüßt, Doch vor allen Dingen: Das, worum du dich bemühst, Möge Dir gelingen. (Wilhelm Busch) weiterlesen...


Sonntag, 8. Januar 2012 | Kategorie: Merk-Würdiges, Worte | Kommentare (1)

Bin immer wieder erstaunt, was man so alles kaufen kann: - warmsinnige Geschenke - was auch immer das ist - Diktatorenquartette mit Samdams Konterfei (ob's bei diesen Spielen darum geht, wer die meisten Menschen hat umbringen lassen?) Wer braucht denn sowas? weiterlesen...