Sonntag, 6. Januar 2013 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (1)

Was stelle ich mir als Laie darunter vor, wenn ich lese, dass in einigen Fällen der Form-mangel geheilt werden kann? weiterlesen...


Samstag, 5. Januar 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Wärmequellen die Sonne eine heiße Suppe warmer Tee Feuer im Ofen Schwitzen in der Sauna ein heißes Bad eine hitzige Debatte herzliche Worte menschliche Nähe Wärme hat verschiedene Facetten weiterlesen...


Freitag, 4. Januar 2013 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (10)

DEr MENsch Zählt! So lautet die Aufschrift auf einem Plakat, an dem ich immer wieder vorbeikomme. In diesem Jahr habe ich einige Romane gelesen, die sich auf literarisch sehr unterschiedliche Art mit dem Thema befassen: Arno Geiger hat in  "Der alte König in seinem Exil" darzustellen vermocht, dass menschliche Nähe und ein würdiges Leben trotz Demenz möglich sein können, während bei Tilmann Jens in  "Abschied von meinem Vater" mehr im Vordergrund steht, was die Krankheit mit jemandem macht, dessen Wirkmächtigkeit Zeit seines Lebens im Wort, in der Sprache gelegen hat. Martin Suter hat in "Small World" in einem krimiähnlichen Roman aufgezeigt, wie unterschiedlich Menschen auf Demenzkranke reagieren und mit ihnen umgehen, wohl ...weiterlesen...


Donnerstag, 3. Januar 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Tabernakelwanze Warnschutzarrest Energievampire Weiß- und Schwarzkaue Fiskalklippe Hopfenkaltschale parkieren Serviertochter Serviettenknödel Neonfriedhof weiterlesen...


Mittwoch, 2. Januar 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Die Schlange vorm Folkwangmuseum war heute Morgen kurz vor Öffnungsbeginn noch relativ kurz, also kein Grund nicht zu warten: "Im Farbenrausch - Munch, Matisse und die Expressionisten" ist die jetzt bis zum 20. Januar verlängerte Ausstellung. Und Warten lohnt sich! Denn Bilder von unglaublicher Farbintensität warten auf den Besucher, darunter einige, die mich tief berührt haben. Das Vorhaben, mir einen Ausstellungskatalog zu kaufen, um in Ruhe zu Hause noch einmal zu schauen, habe ich aufgegeben, da für mich die Farbunterschiede zwischen Original und Abbildungen einfach zu groß waren. Ein Film im Foyer gibt zudem aufschlussreiche Informationen über das Revolutionäre der Sicht- und Darstellungsweise ...weiterlesen...


Mittwoch, 2. Januar 2013 | Kategorie: Denk-Würdiges | Kommentare (1)

Der treue Heinrich hatte sich so betrübt, als sein Herr war in einen Frosch verwandelt worden, daß er drei eiserne Bande hatte um sein Herz legen lassen, damit es ihm nicht vor Weh und Traurigkeit zerspränge. Der Wagen aber sollte den jungen König in sein Reich abholen; der treue Heinrich hob beide hinein, stellte sich wieder hinten auf und war voller Freude über die Erlösung. Und als sie ein Stück Wegs gefahren waren, hörte der Königssohn, daß es hinter ihm krachte, als wäre etwas zerbrochen. Da drehte er sich um und rief: “Heinrich, der Wagen bricht!” “Nein, Herr, der Wagen nicht, Es ist ein ...weiterlesen...


Dienstag, 1. Januar 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Zum 20. Mal ein märchenhafter Einstieg ins neue Jahr mit der WDR 5 Sendung "Als das Wünschen noch geholfen hat" - vor zwanzig Jahren musste man die Sendung noch mit einem Kassetenrecorder aufnehmen, wenn man sich einige Märchen noch einmal anhören wollte, heute ist es per Internet jederzeit möglich. Früher habe ich Strümpfe strickend vorm Radio gesessen und zugehört, allein oder mit den Kindern. Heute stricke ich keine Strümpfe mehr und die Kinder sind erwachsen. Spaß habe ich noch immer an der Sendung. Und ich freue mich schon auf das nächste Märchenmarathon. Glück für ein paar Stunden. weiterlesen...


Dienstag, 1. Januar 2013 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Es gibt kein Glück. Es gibt nur glückliche Augenblicke. (Spanisches Sprichwort) Ob das Glück ist, wenn man diese glücklichen Augenblicke genießen kann? weiterlesen...


Montag, 31. Dezember 2012 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. (Willy Brandt) In diesem Sinne: allen einen guten Start in ein erfolgreich kreatives Jahr 2013 weiterlesen...


Montag, 31. Dezember 2012 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen | Kommentare (6)

" ... das Leben ist ja auch deshalb so besonders, weil es keine Löschtaste gibt, eine Löschtaste würde es sehr langweilig machen, ein Idiotenspiel ... " (aus: Arno Geiger, Alles über Sally, TB Ausgabe, S. 345) weiterlesen...