Abschied von Bella Block

Gestern Abend nahm die Kriminalkommissarin Bella Block, gespielt von Hannelore Hoger, ihren „Hut“, nachdem sie wieder einmal einen Fall erfolgreich abgeschlossen hat. Und wieder war es nicht der Täter, den alle anderen für den Mörder hielten.
Abschied nimmt Bella Block aber auch von ihrem langjährigen Lebenspartner Simon Abendroth bzw. der von ihr, weil er sich einen Lebentraum erfüllen will, bevor es zu spät ist. Segeln ist aber nicht Bellas Traum. Und so zieht Simon Abendroth nicht nur um die Welt, sondern vorher zieht er aus der gemeinsamen, sehr großen Wohnung aus. Bella bleibt allein zurück, beißt sich in ihrem Job durch, widersetzt sich dem neuen Chef, für den sie zum alten Eisen gehört und der Bella nach einem Attentat auf sie mit Hilfe des Polizeipsychologen in den Innendienst bzw. in den einstweiligen Ruhestand versetzen will. Doch sie zeigt es allen noch einmal, sichtbar gekennzeichnet von dem, was sie in den letzten Wochen mitgemacht hat, auch wenn die Sonnenbrille das Schlimmste verdecken soll.
Dann kündigt  sie selbst und geht. „Aber das geht doch nicht!“ stottert ihr Vorgesetzter, eben der, der sie vorher „auf Eis legen wollte.“ „Doch das geht!“ , antwortet Bella und lässt ihn stehen.
Ich hoffe allerdings, sie geht nicht für immer, vielleicht überlegt sie es sich ja noch einmal und bleibt ihren Krimifans erhalten.

Datum: 20. Januar 2009
Themengebiet: Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Gedanken zu „Abschied von Bella Block

  1. Wildgans

    habe im netz interviews mit der schauspielerin gelesen. sie will erstmal eine längere schiffs!!! reise machen mit ihrer tochter.
    es seien schon folgen in arbeit. sie sei nun nicht mehr an hamburg gebunden.
    kannst ja mal schauen…
    gruß

    Antworten
  2. seelenruhig

    Ich, die absolut Wenig-Fernseherin, habe mir die beiden Teile auch nicht entgehen lassen. War sehr nachdenkenswert vieles und dieses Paar hat ja so toll gespielt.

    dir einen schönen Abend wünscht

    Ellen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.