Donnerstag, 8. Januar 2015 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Das sind die Reste eines Blumenstraußes, den ich zum Ende des letzten Jahres geschenkt bekommen habe: weiterlesen...


Mittwoch, 7. Januar 2015 | Kategorie: Merk-Würdiges, Zitate | Kommentare (4)

Es gibt nur zwei Tage, an denen man gar nichts tun kann: der eine heißt gestern der andere heißt morgen; also ist heute der richtige Tag, um zu lieben, zu glauben, zu handeln und vor allem zu leben. (Dalai Lama) weiterlesen...


Dienstag, 6. Januar 2015 | Kategorie: Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (2)

Hinfallen Aufrappeln Krone richten Weitergehen weiterlesen...


Montag, 5. Januar 2015 | Kategorie: Alltägliches, Zitate | Kommentare (2)

Das neue Jahr hat solange eine weiße Weste, bis man sie anzieht. (Hans Fallada) weiterlesen...


Sonntag, 4. Januar 2015 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (1)

Wenn der Gesang der Engel verstummt ist, Wenn der Stern am Himmel untergegangen, Wenn die Könige und Fürsten heimgekehrt, Die Hirten mit ihrer Herde fortgezogen sind, Dann erst beginnt das Werk von Weihnachten: Die Verlorenen finden, Die Zerbrochenen heilen, Den Hungernden zu essen geben, Die Gefangenen freilassen, Die Völker aufrichten, Den Menschen Frieden bringen, In den Herzen musizieren. (Irisches Weihnachtslied) weiterlesen...


Sonntag, 4. Januar 2015 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (2)

weiterlesen...


Samstag, 3. Januar 2015 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (2)

Oft anstaunt ich dich, stand an gestern begonnenem Fenster, stand und staunte dich an. Noch war mir die neue Stadt wie verwehrt, und die unüberredete Landschaft finsterte hin, als wäre ich nicht. Nicht gaben die nächsten Dinge sich Müh, mir verständlich zu sein. An der Laterne drängte die Gasse herauf: ich sah, dass sie fremd war. Drüben - ein Zimmer, mitfühlbar, geklärt in der Lampe -, schon nahm ich teil; sie empfandens, schlossen die Läden. Stand. Und dann weinte ein Kind. Ich wusste die Mütter rings in den Häusern, was sie vermögen -, und wusste alles Weinens zugleich die untröstlichen Gründe. Oder es sang eine Stimme und reichte ein Stück weit aus ...weiterlesen...


Freitag, 2. Januar 2015 | Kategorie: Aufgelesen, Zitate | Kommentare (3)

A true friend is someone who can offer peace and happiness. If you're a true friend to yourself, you need to be able to offer yourself true peace and true happiness. (Thich Nhat Hanh, auf seiner Facebookseite, Eintrag v. 30.12.2014) weiterlesen...


Donnerstag, 1. Januar 2015 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches | Kommentare (0)

Ich mag Kalender in allen Varianten. Eigentlich kann ich gar nicht genug davon haben: - als notwendigen Taschen-Kalender, den ich leider trotz Nachhaltigkeitsversprechen des Verlages nach sechs Jahren für dieses Jahr nicht mehr mit den gewohnten Blättern auffüllen kann. Dabei ist die Hülle noch wunderbar in Ordnung :( - als Buchkalender von Paul Coelho, in dem ich positive Ereignisse, Erlebnisse notiere, Theater-, Konzerttickets einhefte und am Ende des Jahres schon am Umfang erkennen kann, wie erfüllt das Jahr war. - dann habe ich stets einen Abreißkalender, dessen Blätter viefältige Funktionen bekommen als Lesezeichen, Einkaufs- u. To-do-Listen oder einfach als Notizzettel. Dieses Jahr ist ...weiterlesen...


Mittwoch, 31. Dezember 2014 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Zitate | Kommentare (4)

Wladimir: So ist die Zeit vergangen. Estragon: Sie wäre sowieso vergangen. Wladimir: Ja. Aber Langsamer. (Samuel Beckett, Warten auf Godot) Euch allen einen angenehmen Start in das Neue Jahr, möge es ein sinn-volles, erfülltes werden, in dem einige Wünsche und Träume Wirklichkeit werden. Mit liebem Gruß! weiterlesen...