Altes Kaminstück

Altes Kaminstück

Draußen ziehen weiße Flocken 
Durch die Nacht, der Sturm ist laut; 
Hier im Stübchen ist es trocken, 
Warm und einsam, stillvertraut. 

Sinnend sitz ich auf dem Sessel, 
An dem knisternden Kamin, 
Kochend summt der Wasserkessel 
Längst verklungne Melodien. 

Dämmernd kommt heraufgestiegen 
Manche längst vergeßne Zeit, 
Wie mit bunten Maskenzügen 
Und verblichner Herrlichkeit. 

….

Und das alles zieht vorüber, 
Schattenhastig übereilt. 
Ach! da kocht der Kessel über, 
Und das nasse Kätzchen heult.

(Heinrich Heine)

4 Gedanken zu „Altes Kaminstück

  1. Ein schöner Schwedenofen, wenn auch im Bild etwas lang gezogen (das sind wohl die technischen Hürden der Bloganbieter…).
    Das alte Heine-Kaminstück passt bestens dazu.
    Lieben Gruss ins Wochenende,
    Brigitte

    1. Ja leider, seit einer Überarbeitung meines Blogs ist es mit den Bildern schwierig. Mein Sohn will das ändern. Ich kann es leider nicht und muss warten, bis er Zeit dazu hat. Vielleicht ist es auch einfach nur schlecht fotografiert.
      Dir einen nicht zu trüben kalten Samstag.
      Liebe Grüße

  2. nee! das ist nicht schlecht fotografiert. das ist die tolle verschlimmbesserung von bisher wunderbar funktionierenden dingen. ich habs auch:-(((.
    der ofen aber ist wunderbar. auch wir hatten in so schönes rundes exemplar. leider sagte der schornsteinfeger: nicht mehr! nun haben wir nen kleineren, aber auch hübsch und vor allem schön bullernd..
    lieber gruß
    Sylvia

    1. Die Bilder auf deiner Seite sehe ich aber „richtig“, also nicht in der Länge verzogen.
      Ich hatte diese langgezogenen Ansichten auch. Es scheint an dem Browser zu liegen, den ihr benutzt.
      Den Ofen nutze ich meist in der Übergangszeit, wenn die Heizung die Wärme noch nicht richtig reguliert.
      Das in den Ofenschauen ist für mich Meditation pur.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: